jksimpsons flickr stream

Ich verliere mich gerade in den tollen, sehenswerten Flickr Stream von jksimpson. Da gibt es ganz viel Streetart, Hannover und Fusion in schön. Die ersten beiden nachfolgenden Bilder sind vom alten Conti Gelände in Hannover, danach Streetart, letzteres davon in Bristol.

Lizenz: CC BY-NC-SA 2.0

2266693207_b08eefef26_z

2297187105_cc96f13612_z

3288218154_5b657286ca_z

8548415922_5223c0a40f_z

Alessandro Crimi – Circles & Spheres Podcast 004

Circles & Spheres ist eine noch recht junge Podcast Serie aus Halle an der Saale, die – glaube ich – von sub.made betrieben wird. Neben den Podcasts Sets soll das ganze Projekt wohl zukünftig auch als Netlabel von sich Reden machen. Da sub.mades Releases auf Sublime Porte oder Silent Season ziemlich grandios waren und man damit so in etwa weiß, wo es soundtechnisch hingehen könnte, bin ich darauf sehr gespannt!

Für den vierten Podcast Mix zeigt sich der Schweizer Alessandro Crimi verantwortlich, zu dem ich hier im Blog schon öfter was von mir gegeben habe. Tolles Deep & Dubtechno Set mit einigen, noch unveröffentlichten Tracks.

Direktlink

Tracklist

1. Takuya Morita – Cloud Reflections (waehl006 – release on 12″ soon…)
2. Schinzel & Rjega – Exonova (Alessandro Crimi Remix) (dimbideep – release on 12″ soon…)
3. Ohrwert – Airy Pattern (Ohrwertdigital)
4. D.Diggler – Highrise (raum…musik029)
5. Havantepe – War Cry (baum010)
6. Takuya Morita – Tomayu (waehl006 – release on 12″ soon…)
7. Schinzel & Rjega – Exotope (dimbideep – release on 12″ soon…)
8. Doyeq – On the Rocket (draft ltd)
9. Modernism – Immagine 01 (Shapeless)
10. Patrick Zigon – Detroit liegt am Bodensee (Alessandro Crimi Rework) (Biotop)
11. Dub Taylor – Reflection 1 (Eintakt)
12. Nikosf. – Our Road Home (Moshi003)

f2cd5d622f442fbb29d7a815d20c6632_w800_v3

Subset – Deep Simplism – Deeptakt

Vor knapp 2 Jahren startete Alexander Senge mit dem Deeptakt Label ein neues Projekt und das, so wie man es beobachten konnte, mit ordentlichen Erfolg. Das damit im selben Atemzug das von Ihm betriebene Gleichtakt Netlabel in den Dornröschenschlaf fiel und momentan im Netz auch nicht mehr erreichbar ist, mag schade sein, doch sei nur am Rande zu erwähnen.

Bisher stehen bei Deeptakt 11 digital vetriebene Veröffentlichungen zur Auswahl, die von bekannten Namen, wie zum Beispiel Martin Nonstatic, Volunteer, Matthias Springer oder auch Subset stammen. Zusätzlich gibt es eine Vielzahl an Podcast Mixen, die in meinen Augen qualitativ gesehen, allererste Sahne sind.

Vom Australier Subset wurde dann im November des letzten Jahres mit der Deep Simplism EP zum ersten Mal ein Free Release auf dem Label veröffentlicht, bei dem man in vier wunderbar deepe und weittragende Dubtechnotracks eintauchen kann. Unter dem “Name your Price” Motto könnt Ihr euch diese EP auf Bandcamp ziehen und natürlich auch den bisherigen Katalog von Deeptakt durchwühlen.

a2336458971_10

Monofónicos

logo_monofonicos_color_large

Das kolumbianische Netlabel Kollektiv von Monofónicos hat mittlerweile auch schon 6 Jahre auf dem Buckel und ist noch immer aktiv. 2011 kam es mir mit dem genialen Vandelklang Album “Jugo de Narjano” das erste mal unter die Finger, doch dann verlief sich das Ganze irgendwie im Sande. Womöglich gefiel mir das Folgealbum nicht oder was auch immer. Es hätte trotzdem Sinn gemacht, da öfter hinzuschauen, denn eigentlich machen die Jungs da eine ganz gute Arbeit und hauen klasse Musik raus. Allein im vergangenen Jahr kamen vier neue Creative Commons Releases hinzu, von denen ich Euch hier kurz meine Favoriten vorstellen möchte.

Von der Various Artist Compilation “Colores Nublados” aus dem Februar stechen für mich die beiden Tracks von Green Revolution – und wie kann es anders sein – von Vandelklang heraus.

Green Revolution – The Visitor

Vandelklang – Kickback

Release Page: Colores Nublados
Lizenz: CC BY-NC-SA 2.5

MNS005_Front

Bei der “Memorias EP” von Galeria Disco überzeugt mich, neben der überaus gelungenen Cover-Artwork, der M.A.L.A. Remix des Titelstracks “Memorias”. Da wird eine super Spannung aufgebaut, ein tolles Break eingeschoben und insgesamt Kickt das Stück auch ganz gut im Fuß.

Galeria Disco – Memories (M.A.L.A. Remix)

Release Page: Memorias EP
Lizenz: CC BY-NC-SA 2.5

MNF015_Front

Das neueste Release aus dem Dezember ist die “Hive EP” von eben diesem M.A.L.A. den wir gerade schon hörten, der eigentlich Ramiro Ramirez heißt, bei Monofónicos sehr aktiv ist und außerdem selbst noch ein Netlabel Namens Series Media betreibt. Er produziert überwiegend Bass Music, in die er immer wieder warme und wohlige, melodische Parts einbaut. Feine Geschichte.

M.A.L.A. – Bring it up

M.A.L.A. – Love to break

Release Page: Hive EP
Lizenz: CC BY-NC-SA 2.5

MNF017_Front

Stasi Mediathek

Die Bundesbehörde für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik hat eine Mediathek ins Internet gestellt, wo man sich über das Arbeiten und Wirken der DDR Verbrecherbehörde informieren kann. Man findet dort unter anderem einen MFS Schulungsfilm und viele, viele weitere Zeitdokumente, die mit den Jahren sicher noch einiges an Zuwachs bekommen werden. Ein Klasse Service, der in keinem Geschichtsunterricht fehlen sollte.

Link: Stasi Mediathek
Bild: Screenshot Startseite
Pressemitteilung

Screenshot 2015-01-09 15.51.05

Goran Geto – Chords and Clouds (The Remixes)

Drift Deeper Recordings hatte Goran Geto´s “Chords and Clouds” zu einer Remix Competition ausgeschrieben und heute von den Einsendungen die 10 Gewinner-Tracks released. Insgesamt sind dem Aufruf 28 Produzenten gefolgt und deren Interpretationen könnt Ihr Euch komplett in der Soundcloud Gruppe zu Gemüte führen.

Vom Release habe ich mir 3 Stücke herausgezogen, die mir die beste Stimmung auf dem Weg ins Wochenende verschaffen . Der gute Warmth, den wir hier mit der Underwater Aogashima EP schon einmal hatten, findet mit einem wohligen Ambient Dub Tune, erneut den Weg in mein Herz.

Warmth

Der Este Profile übernimmt den Dubtechno Part und St-Kaatz zeigt, dass man aus so einem Dubtechno Track auch eine wunderbare Drum`n`Bass Nummer zaubern kann.

Profile

St-Kaatz

Label Release Page: Drift Deeper
Lizenz: CC BY-NC-ND 3.0

Cover

Peace

Schreckliche Nachrichten gestern aus Paris und der Redaktion von Charlie Hebdo, zu dem einen die Worte fehlen. Da sind wieder ein paar irre Hohlköpfe unter dem Deckmantel der Religion mordend tätig geworden. So, wie es in der Geschichte leider schon so häufig der Fall war. Es muss doch auf diesem Erdenball auch anders gehen. In diesem Sinne Peace!

15599895956_b2ab49b056_z

Foto: Duchess Flux (Second Life Artist)
Direktlink
Lizenz: CC BY-NC 2.0

5 Years of Subbass Netlabel

Das Heidelberger Subbass Dubstep & Bass Netlabel  feiert seinen 5. Geburtstag mit dem “5 Years of Subbass” Sampler. Dieser beinhaltet eine Auswahl von 50 Tracks, die den Querschnitt der bisherigen 40 Veröffentlichungen des Label´s zeigen. Auf Bandcamp könnt Ihr alle Tracks vorhören und die Compilation unter dem “Pay what you want” Motto downloaden. Auf der Release Page findet Ihr zudem die Links zu den einzelnen Veröffentlichungen. So müsst Ihr bei Gefallen eines Tracks nicht lange suchen, falls Ihr mehr vom Artist hören wollt.

Happy Birthday Subbass!

Bassador – Borderline

Digital Nottich – Gorrest

Masta Junga – Untitled Bass

Download: Bandcamp
Lizenz: CC BY-NC-SA 3.0
via Progolog

a0787302462_10