Voices from the Past #5 by dt-90

Was war das für ein fantastisches Sommerwochenende im Mai! Sonne satt, ein 96 Heimsieg und fast überall nur gut gelaunte Menschen. Die fünfte Edition der “Voices from the Past” Reihe, die von Circles & Spheres herausgebraucht wird, rundet das am heutigen Abend so gänzlich wunderbar für mich ab. Die Musik wird in dieser Ausgabe von dt-90 gemischt, die wir hier mit einem empfehlenswerten CC Release schon einmal im Blog hatten. Jetzt noch n herrlichen Sonnenuntergang dazu….

Direktlink

Tracklist

01 Liquid Delay – tr_44H
02 Warmth – Tefra
03 Am.Light – Particles
04 Dave Wesley – Archaic Hexahedron 117_4 Session v1
05 Marat Shibaev – In the early morning
06 Modulset – Epithet
07 Deepchord – Where science meets the divine
08 Hydergine – Ecstatic garden
09 Xpire – Evergreen
10 Aepiel – aves

Dem Instagram Account von Circles & Spheres solltet Ihr Euch auch mal anschauen. Just saying..

Schullu und Böhmi

Hab ich´s also richtig verstanden. Böhmermann und Schulz stellen “Sanft und sorgfältig” (mit weinendem Auge .. hahahahaha) auf einem frei empfangbaren Sender (Radio Eins) ein, um auf Spotify was neues zu machen, mehr Geld zu kassieren und am Ende einen Großteil ihrer Hörerschaft auszuschließen. Ich kann mir vorstellen, dass da einige Fans not amused sein werden. Nun.. mir ist das im Prinzip Wurscht. Ich habe den Podcast hin und wieder gehört und das sogar gern. Was die Jungs auf Spotify fabrizieren, werde ich dagegen nie erleben. Haut rinne.. Viel Spaß! Hintergrund: NDR

Campfire Stories #16 (Light of Spring) – Roger Gerressen

Die Campfire Stories von Silent Season waren in der Vergangenheit weit ruhiger, als das in den letzten Ausgaben der Fall war. Mir geht daher leicht das Thema der Podcast Reihe verloren. Nichts desto trotz sind es aber stets fantastische Sets, die da aufgelegt werden, so wie auch der neueste von Ogun Records Label-Head – Roger Gerressen aus den Niederlanden.

Direktlink

Tracklist

01. Brian Eno – Stars
02. Jan Jelinek – Do Dekor
03. Furry Phreaks – Lament Of A Dead Computer Part 1
04. Jonsson & Alter – Acapellan (Donato Dozzy Remix)
05. Call Super – Meltintu
06. Oasis – Oasis Five
07. Berg – Gramm
08. YMC – Endless Roads
09. Swayzak & Theorem – Devil Of Rotations
10. Jeff Samuel – Founded
11. Thor – T2
12. Martinez – The Practicality Of A Quad
13. Vid – Unindivid
14. Algoritmo – Cha Cha
15. Franco Cinelli & Papol – El Che Volador
16. Leo Anibaldi – Evocation (Sebastian Mullaert Remix)
17. Myles Serge – Memories Of Dismay
18. Dimi Angelis – Chandrayaan
19. Matrixxman – The Caravan (Silent Servant Remix)
20. Milton Bradley – Divergence
21. Donato Dozzy – OZ Taped
22. FAR Electronics – Memento Mori
23. The Box Trio – Sketches Of Pain (Eduardo De La Calle Remix)

Echogarden Podcast #11 by Warmth

Mir gefallen die Sachen, die Warmth anpackt. Ob nun diverse Sets, die Tunes auf seinem Label Archives oder seine eigenen Produktionen. Er trifft fast immer meinen Nerv. So auch mit dem neusten Echogarden Podcast, der in der kürzlich übertragenen Radiosendung des Kollektivs auf Sceen.FM vorgestellt wurde.

Direktlink

Tracklist:
01. Dublicator – Cochlear Dub (Dublicator Self-released)
02. Alex Humann – Blurs (Archives)
03. Advanced Dreams – Absent Presence (Biorecordings)
04. Federsen – Dewpoint (Fifth Interval)
05. Dave Marian – Merope (Archives)
06. Volunteer – Untitled A (Edaphon)
07. Takuya Morita – Moonlit Lake (Warmth Remix) (Archives)
08. Textural Being – Descend (Tiefenrausch)
09. DT-90 – Exosphere (Archives)

artworks-000135594605-5zwdun-t500x500

Um den Soundtrack des Wochenendes abzurunden, möchte ich Euch noch auf die Various-Artist Reihe von Archives aufmerksam machen, die auf den Namen “Ambient Archives” hört. Und das funktioniert wohl am besten, mit einem weiteren Mix des Labelgründers Warmth. Zurücklehnen, entspannen, Wochenende genießen und vielleicht den ersten Schneeflocken beim Tanzen zuschauen.

Direktlink

Tracklist:
01. TBA – Forthcoming (Ambient Archives Vol. 3)
02. Snufmumriko – Dreamside Athenaeum (Ambient Archives Vol. 2)
03. Logic Moon – Like An Ever Flowing Stream (Ambient Archives Vol. 1)
04. Gallery Six – On The Waves (Ambient Archives Vol. 2)
05. Snufmumriko – Longhome (Driftwood EP)
06. TBA – Forthcoming (Ambient Archives Vol. 3)
07. Warmth – Wave Growth (Ambient Archives Vol. 2)
08. Tone Color – Natsuku (Ambient Archives Vol. 1)

artworks-000134595210-j0duic-t500x500

Ultra Deep Field Podcast #15 by Utopiadub

Deep ist das Wort der Stunde, der Wochen, Monate, ja – auch der letzten Jahre, im Kontext zur elektronischen Musik. Logische Folgerung, dass dies auch noch einmal gesteigert werden muss. Können die anderen Podcast Reihen noch so viel Deep in sich tragen – hier kommt es jetzt “Ultra Deep” Field. Unabhängig davon, dass ich das Wort Ultra, als Steigerungsform für irgendetwas absolut nicht mag, ist die Musik in dieser Podcast Reihe wirklich außerordentlich delikat. Der neueste, chillige Mix stammt vom Freiburger Utopiadub, der bereits für den Hello Strange und den Deep Electronics Podcast in Action war. Macht es Euch gemütlich!

Direktlink

Tracklist:

01. Gilbert Ramos – Long Way Home
02. Tropic Of Cancer – Wake The night
03. Mr. Cloudy – Lonely
04. Sven Schienhammer – Shimmering Dreams
05. Markus Mashur – Smoerge Til Unthold
06. Coppice Halifax – River
07. Markus Mashur – Mazen Suementosen
08. Intrusion – Seduction
09. Zzzzra – C.A.L
10. Mr. Cloudy – Kogda Net
11. Giriu Dvasios – Is Leto

Rob Cesar – Deep Afterhour #183

183 Sets umfasst der Deep Afterhour Podcast mittlerweile schon – eine stolze Nummer. Nicht alle Ausgaben sagen mir zu, doch der neueste von Rob Cesar kann sich hören lassen und läuft richtig geschmeidig durch den Player. Tracklist – keine.

Direktlink

Circles & Spheres Podcast #6 by Matthias Springer

Und schon wieder kommt hier der neueste Mix aus der Circles & Spheres Podcast Reihe rein. Dieses Mal wird er vom Diametral Label Owner Matthias Springer geliefert. In der Tracklist finden sich viele Tunes von den Diametral Sublabels DimbiDeep und Wohnzimmermusik wieder. Das Outro stammt dann letztlich von dem bald kommenden, neuen Sublabel “Turmfalke”. Seine neueste EP – Progress Story – releaste Springer im letzten Dezember auf Deeptakt.

Direktlink

Tracklist:

01. Kristoban – Patterns – DimbiDeep Music
02. Rjega & Schinzel – Exotope – DimbiDeep Music
03. Monoscope – Manta Ray – Wohnzimmermusik
04. Matthias Springer – Mysterium Cosmographicum – zerO413
05. Matthias Springer – Beech – MFSound
06. Minotor – Nightshift – Chilli Mint Music
07. DJ Anya – The Cube – DimbiDeep Music
08. Avguchenko – Cold Fish – Deeptakt
09. Allan Blomquist – Reanimation (Matthias Springer Consultation) – Logism
10. Frank Hellmond – Divine Insolence feat. Snowflake (Matthias Springer Remix) – Turmfalke

7d89ae34b5edfd33c7cf958171ace373_w800_v3

Echogarden Podcast 002 by Salz

Die beiden Kölner – ja man kann sagen – Ikonen Axel Erbstößer and Emanuel Geller aka Salz mischen die neueste Ausgabe der noch recht frischen Echogarden Podcast Reihe und legen dabei eine gediegene Tracklist hin. Klasse Teil!

Der Podcast selbst, dürfte künftig immer 1x im Monat mit einem Set am Start sein, welches dann innerhalb der Echogarden Radio Show auf Sceen.FM auch live zu hören ist. Die Radiosendung wird gehostet von der lieben ColtEP und Wenzel Mehnert. Hier bei Hearthis.at kann man die erste Sendung nachhören.

Direktlink

Tracklist:

01) Speedy J – Lanzarote
02) Sven Weisemann – Elution
03) Textural Being – Safe Places
04) Rhythm & Sound – Spend Some Time (Version)
05) Stefan Gubatz – Radio
06) Cosmic Sandwich – Someday (Salz Dub)
07) Salz feat. Amt Ibrahim – Honey Be Good (Dub Mix)
08) Modell 500 – Starlight
09) Sanasol – Feelorama
10) Piemont – Running Mirror (Salz Dub)
11) Salz – 2000 (Dub)
12) Rhythm & Sound – See Me Jah (Basic Reshape)
13) Cio Dor – Ur
14) SpaceTimeContinuum – Transmitter
15) Paperclip People – Basic Reshape
16) Infinity – Game One
17) Imap – Headroom
18) Deepchild – Backroom (Salz Dub)
19a) Julia Messenger – Myami Sumi (Salz Dub Interlude)
19b) Julia Messenger – Myami Sumi (Rubbasol Remix)
20) Sly & Robbie – My Bed Is Too Big (Dubmix)
21) Local Heroes – Oppression Style
22) Salz – O 55

http://www.echogarden.net/

MINMON Podcast #22 by Mjutah

Für den 22igsten Podcast des MINMON Kollektiv´s drehte das DJ Duo Mjutah die Plattenteller. Die beiden sind auf dem Reflected Label daheim, wo sie im vergangenem September die Oblivion EP heraus gebracht haben. Zuvor releasten Martin und Florian die Debut EP “Horizon” und den Nachfolger “Nebula” auf Concorde Club.

Über 80 Minuten Deephouse and Deeptech.

Direktlink

Tracklist:

Kevin Over – Jodye (Original Mix)
Patrick Zignon – Ich See ( Pablo Bolivar Rework)
Matthew Dekay – Patience Please ( Original Mix)
Compuphonic – O Cypres ( Original Mix)
Jorge Miranda – Stuck in a Moment ( Rodrigo Pintado Remix)
Pieter Steijger – Iamgine ( Original Mix )
D.Y.A. – Home ( feat. Maximilian Bischofberger) ( Original Mix)
Jonasclean – Hu ( Original Mix)
Jay West – Sense of you ( Dirk Hermann & Andreas Mueller Remix)
Stan Rich – Elevate ( Original Mix)
Matthias Meyer – Beucz ( Original Mix)
Gardens of God – Voices From The Past ( Original Mix)
Solee – Ditzingen ( Original Mix)
Mjutah – Get Lost ( Original Mix)

10350330_722752587763095_6238147348055892096_n

Deep Electronics Podcast #69 by Warmth

Warmth ist mittlerweile einer meiner Favorite-Producer im Bereich des ambienten Dubtechno geworden und vor ein paar Tagen erst, habe ich Euch seinen fantastischen Remix von Goran Geto’s “Chords and Clouds” hier im Blog vorgestellt. Umso mehr freue ich mich, dass sich das holländische Netlabel und Podcast Kollektiv von Deep Electronics den spanischen Artist nun mit einem LiveSet angeln konnte. Ne knappe Stunde treiben lassen, mit ein paar älteren, aber auch neueren Tracks, die bald auf Rosh! und Retrospective Zoology erscheinen werden.

Direktlink

Tracklist:
01. Warmth – Manto | Live Version
02. Lessov – Nautilus // Warmth Remix | Live Version
03. Triames & Warmth – Waterphone | Live Version
04. Warmth – Shoreline | Live Version
05. Warmth – Northbound | Live Version
06. Warmth – Reef | Live Version
07. Warmth – Height // Redub | Live Version