Eine Portion Melancholie und Mystik zeichnet auf wundervolle Art und Weise schon immer die Bilder in der Musik des isländischen Produzenten Yagya. Sei es auf den alten Alben, die eher den ambientigen Dubtechno zugewandt waren oder hier, im neuen Longplayer „Old Dreams and Memories“, der mit Piano, Streichinstrumenten und Saxophon wesentlich instrumentaler daherkommt. Veröffentlicht wurde das Album auf Yagyas neuen Label Small Plastic Animals und ist einfach nur gefühlvoll, liebevoll, traurig schön. Besondere Anspiel-Tipps sind die Stücke „Reminiscent“, „Wandering in the Fog“ und der Outro-Tune „Overflowing Darkness“.

via Kraftfuttermischwerk

Klicke auf den unteren Button, um den Inhalt von Bandcamp für die Website zu laden. Mit dem Laden des Inhaltes akzeptierst Du die Datenschutzerklärung von Bandcamp.
Mehr erfahren

Inhalt laden

A2701621465 10