Notizen

Auf ein gutes Jahr 2023

Der Neujahrsspaziergang ist beendet und wandert in die Sportstatistiken des neuen Jahres. Es ging unter anderem vorbei, an unserem Garten, der nach dem wärmsten Silvester aller Zeiten schon mit Schneeglöckchen bestückt ist. Begleitung hatten wir von des Nachbars Hund, der etwas Auslauf brauchte.

Wenn ich kurz in den Rückspiegel schaue, war 2022 ein komisches Jahr für mich. Nach einer bonfortionösen ersten Hälfte, wo wir Gartenbesitzer wurden, einen schönen Kurzurlaub hatten und ich noch einmal so richtig mit Freunden & Familie eskalieren konnte, kam im Juni die Dialyse und ein völlig anderes Leben. Am Anfang war es nicht leicht, mit dieser Situation umzugehen, doch inzwischen ist das Ganze irgendwie okay und es überwiegt die Dankbarkeit, durch diese Technik noch weiter auf dem Planeten verweilen zu dürfen…

Wir begrüßten das neue Jahr heute, wie immer, mit einer Wunderkerze. Und Wunder kann man ja immer gebrauchen, in Zeiten, wo wir uns als Menschheit, von Krise zu Krise hangeln. Und auch wenn diese Wunder erneut ausbleiben sollten, wünsche ich Euch Allen zumindest ein fantastisches Jahr 2023, mit vielen guten Erlebnissen, Liebe und solidarischen Miteinander. Bleibt stabil.