Schlagwortbasic sounds

Devennue – Forms

Ich finde es großartig, dass in letzter Zeit vermehrt gute Ambient-Dub Produktionen auf der Bildfläche erscheinen. In dem Bereich steckt noch einiges an Potential, um kreative Ideen zu verwirklichen, Liebe, Gefühl und Echos einzubringen. „Thearforms“, der Einganstrack des neuesten Basic Sounds Release von Devennue, ist ein Paradebeispiel, wie so etwas gut umgesetzt sein kann, ohne sich dabei der oft einfallslosen und besonders im Netaudio Sektor verbreiteten Drone Basics, zu bedienen.

Thearforms

Cinematisch und spacig geht es im Anschluß bei „Underforms“ weiter, bevor der Kraftmann Records Betreiber  mit „Subforms „zum 4/4 Takt kommt und damit ein schönes, tiefes Dubtechno Teil hinlegt.

devennue

Overcast Sound remixt am Ende noch einmal Underforms und holt uns dort, mit etwas mehr Helligkeit, zurück aus dem Orbit.

Download der EP unter CC BY-NC-ND 3.0 auf der Label-Page

Underforms (Overcast Sound Remix)

fischerle – delayed childhood (bsc028)

Fischerle ist mir das erste Mal vor etwa zwei Jahren auf dem Qunabu Netlabel begegnet. Auch auf Labels, wie Entropy Records, Minicromusic oder Instabil war der polnische Sounddesigner schon aktiv. Im vergangenen Dezember erschien auf Basic Sounds eine neue, kleine Creative Commons Veröffentlichung von ihm, die es mir irgendwie angetan hat. Auf dieser sind mit „Index of Clouds“ und „The Mote Hunted Down In Telegraph Hill, San Francisco“ zwei cinematisch, jedoch grundverschiedene Tracks enthalten. Das Eingangsstück ist zunächst ein enorm tief gehender, dunkler Dubtech Track, der sehr viel Dunst und Atmosphäre entwickelt. Darauf folgt dann ein fast 20minütiges Ambient/Drone Epos, das jedem Film die nötige Farbe verleiht.

Download der EP auf Basic Sounds
Release-Date: 02.12.12
http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/

Index od Clouds

00_-_fischerle_-_delayed_childhood_-_cover_image

Made with some Beer | 2020 rantadi

Theme von Anders NorénNach oben ↑