Schlagwortdeeplimit

netaudio breadcrumbs #1

Wie die Überschrift schon sagt, werfe ich Euch hier ein paar Netaudio Brotkrümel hin. Das sind Neuigkeiten oder Releases, die im Incoming Ordner schlummern, es aber nicht zu einem ausführlicheren Beitrag schaffen, da mir irgendwie die Worte dazu fehlen.

+++ Aquietbump – Im Januar geht Aquietbump mit einer neuen Website und V/A Compilation online. Auf dieser VA sind mit Stewart Walker, Dadub, Hieronymus, Para und Peak einige bekannte Netaudio-Artists vertreten. Neben dem freien Download wird auch eine limitierte CD Edition angeboten. http://www.aquietbump.com

+++ Unconventional – Die Kolumbianer schicken mit der Answers EP von TicK aus Berlin, das Release Nummer 6 ins Rennen. Download unter Unconventional Booking.

[soundcloud url=“http://api.soundcloud.com/tracks/31516124″]Direktlink

+++ Deeplimit – Das Netlabel aus der Ukraine veröffentlichte an den Weihnachtstagen die Session LP von Deepad. Vom Sound her ist das deeper Techno mit mächtigen Flächen. Diese sind mir aber meist zu mächtig, wodurch die Deepness verloren geht. Download auf Deeplimit.

+++ Anfang Dezember ging mit Formulated Music ein neues Netlabel an den Start, welches sich der Bass Musik verschrieben hat. Der Debut LP von vSquared entnehme ich eindeutige Einflüsse aus der Dark Electro Szene? Ist jetzt nicht so meins, aber mal schauen, was es in Zukunft da noch geben wird. Formulated Music

+++ Se(ze)ssion ist eine Live Electronic Session, entstanden nach einem Treffen dreier Artist im Soonwald. Darin verarbeiten Sie Ihre Eindrücke und Gefühle, die sie in der Natur gesammelt haben. Veröffentlicht wurde das Ganze auf Noorden.

+++ Spontan Musik meldet sich zurück. Labelgründer Tobias Lorsbach aka Kein Zweiter bringt 5 Tracks, die melodisch, deep und mit einer dezenten abstrakten Note versehen sind. Der Eingangstrack geht etwas mehr nach vorn, als der Rest und sticht dadurch auf der EP heraus. Download

+++ The Brown Book war ein Release von Digi G´Alessio, das in diesem Jahr auf Phonocake herausgekommen ist. Jetzt wurde das auf dem Dresdner Netlabel geremixt und da kam eine ganze Menge abgefahrenes Zeug bei raus. phonocake.org

THE BROWN BOOK (the remixes) video teaser from digi galessio on Vimeo.

va – third dive (dplm23)

Eine gefühlte Ewigkeit – genau genommen 9 Monate – hatte ich auf eine neue Veröffentlichung von dem Deeplimit Netlabel aus der Ukraine gewartet. Mit dem 3.Tauchgang bringt das Label Ihre 5.Compilation an den Start, welche sich mit 15 Kopfkinotracks an bunte Korallenbänke und tief gesunkene Schiffswracks begibt. Mit dabei sind unter anderem Lazzich, Gradient, Christoph Schindling, Dublicator, Hermetico und Federsen.. Namen, die den einen oder anderen, der die Netlabel Szene verfolgt, nicht unbekannt sein dürften.

Free Download unter: http://deeplimit.net/en/release/dplm23/

[soundcloud url=“http://api.soundcloud.com/tracks/8077663″]

Made with some Beer | 2020 rantadi

Theme von Anders NorénNach oben ↑