Schlagworthouse

Shtum Free Compilation

Shtum ist das eher technoide Sublabel der Dresdner House Schmiede von Uncanny Valley. Die haben heute eine Mini-Compilation zum freien Download herausgebracht, auf der sich jeweils ein Track der ersten 4 Shtum Veröffentlichungen befindet. Den Anfang macht demnach auch chronologisch sauber geordnet der Monomood mit dem Techno Stomper „Parameter One“, gefolgt von Kryptic Universe, Yor und Leibniz, dessen genialer Track „Feli“ für die kleine Compi ausgewählt wurde. Danke Uncanny Valley!

Download per Name your Price

Und weil es so schön ist, gleich noch „You and me“ von Leibniz im Video hinterher.

shtum004 Leibniz – YouAndMe from Uncanny Valley Records on Vimeo.

Overcast Sound – All we know Fades

Diese Woche habe ich mir das neue Album von Overcast Sound „All we Know Fades“ via Bandcamp zugelegt. Es ist eine abwechslungsreiche und recht runde Nummer der Kanadier, die sie auf Wil-Ru Records herausgebracht haben. Die Soundspanne reicht von Minimal-Tech & Dubtech bis Ambient & Downbeat. Insgesamt 10 Tracks, die man sich für knapp 4.50 Euro oder mehr, auf die Pladde legen kann. Eine CD des Albums wird zusätzlich direkt über das Label angeboten.

a4183188877_10
Weitere Releases von Overcast Sound gibt es hier und hier

hab hier mal das licht angemacht

Es ist ganz schön hell geworden. Aber wir wollen mal freundlich ins neue Jahr starten und wieder Bewegung in die Rumpelkammer hier bringen. Ob ich mich mit diesem hellen Theme anfreunden kann, wird sich zeigen.

Kommt gut rein!

Und für die Afterhour am Neujahrstag empfiehlt sich der aktuelle Dezember Podcast vom Paco aka Risikogruppe. Ein fantastischer Mix, wie so ziemlich alle, die ich von Ihm in letzter Zeit gehört habe!

[soundcloud url=“http://api.soundcloud.com/tracks/71638555″ params=““ width=“ 100%“ height=“166″ iframe=“true“ /]Direktlink

Playlist:

Closer Musik – One Two Three (No Gravity) – Kompakt
James Blake – The Wilhelm Scream (Samu.l Edit) – soundcloud.com/samu_l/
Nicolas Jaar – And I Say (Xinobi Edit) – soundcloud.com/xinobi/
Anton Lanski – Catch The Fish – Relux Underground
Long Arm – The Waterfall Inside Me (Robag’s B. B. Revolut Remix) – Project Mooncircle
Admin – Eskimo – Glasgow Underground
Matthew Herbert – It’s Only (DJ Koze Remix – Pampa
Weedy of 40 Winks – For Us – Project Mooncircle
Chapter – Southern Nights – chapter.bandcamp.com/track/southern-nights
Fieldrecordings – Sandhammaren – Soundcloud
Abby Lee Tee – fairy floss – Rebeat
Lake People & BetauniQue – Trawler (Hang-sounds By BeatuniQue) – URSL
Acid Pauli & Nannue Tipitier – Zeit loeschen – Crosstown Rebels
Rampa, Re.you, Meggy – My Life Feat. Meggy (Menik Remix) – Rebirth
Madmotormiquel & Sebo – Ghetto Platinum – URSL
Lem Bertch – To You on the Waves – miniFM
Christoph El‘ Truento – Closer – Project Mooncircle

sven weisemann – reflective sun mix

Laut Soundcloud Benachrichtigung hat Sven Weisemann sein neuestes Set vor gerade mal 17 Stunden online gestellt und damit bereits über 100 Favorites, natürlich völlig zu Recht, eingeheimst. Das es keine Tracklist gibt geschenkt.. auch ein Download ist nicht mögich – geschenkt. Wie immer pure Deepness von Ihm, mit dem ständigen Drang nach Tanz!

Update 15.10.12: Sven Weisemann hat jetzt den Download Link auf Soundcloud eingestellt. Viel Spaß!

[soundcloud url=“http://api.soundcloud.com/tracks/61526003″ iframe=“true“ /]Direktlink

tilman – undefinable (spontan musik / smv022)

Im frühen Sommer brachte der Mainzer Produzent Tilman Schwarz sein erstes Album auf Spontan Musik heraus. Der Gründer des Klamauk Labels begibt sich hier auf eine abwechslungsreiche Reise durch die vielen Variationen der House Music. Die insgesamt 15 Tracks des Longplayers sind schön zu hören, auch weil man merkt, dass sich Tilman bei jedem einzelnen Stück so richtig Gedanken gemacht hat. Ein Eindruck, den ich aktuell bei vielen Dubtechno Produktionen nicht immer habe.

Dennoch.. House ist jetzt nicht so gänzlich meins, sodass mir natürlich nicht alle Tracks gleichermaßen gut ins Ohr gehen. Als Hörbeispiel habe ich mir „Smitten Kitchen“ ausgesucht, ein Stück, das gemeinsam mit dem Video von Zimmer Records Head psycoded (irgendwelche Buchstaben müssten bei dem Namen groß sein) eine schöne Symbiose eingeht.

Das Album gibt es zum Preis von mindestens 1 Euro auf der Bandcamp Seite des Labels. Weitere Videos können zudem auf der Release Page angesehen werden.

http://spontan-musik.de/

Tilman – Smitten Kitchen from psycoded on Vimeo.

evosonic radio – das war die birthday show

Nach satten 12 Stunden Radio hören, fragte man sich nur Eines: Warum nicht öfter? Am 01.Mai 2012, genau 15 Jahre nach dem ersten Sendestart des Kult-Radios für elektronische Musik, sendeten die damaligen Evosonic Crew Mitglieder Andy Baar, Markus König, Janja, Ponch Mann, Mike S. und kurzfristig auch noch der angereiste Thorsten Mesrine (Paradise FM / Fluffy Ambient Garden) das alte Lebensgefühl – Evosonic – erneut in die Welt. Und nicht nur die Protagonisten feierten das, sondern auch die vielen Evo Fans, die unter anderen spontane Gartenparties organisierten und davon auch Bilder in die Facebook Gruppe posteten. Übertragen wurde per livestream.com, wodurch man die Show nicht nur „Hören“, sondern auch in den Sendekeller reinschauen konnte. Neben einer ganzen Menge an toller Musik wurden Fotos aus längst vergangenen Tagen gezeigt, Partydates gebracht und wie immer mit Spaß, lässig und locker gelabert. Eben genau, wie früher.

Bleibt mir nur Danke zu sagen, für dieses tolle Erlebnis, für den Flashback am Ersten des Monats Mai. Es war schön, alte Bekannte im Chat wieder lesen zu können und den Spirit Evosonic nach langer Zeit erneut in sich aufzusaugen. Und wie ich es auf Facebook geschrieben hatte:

Das am 01.05.2012 ist wie eine Ex, die Dich nach Jahren mal wieder besuchen kommt und die man nie aufgehört hat, zu lieben. Man wünschte, sie würde bleiben.

Wer sich die einzelnen Teile der Show anhören / ansehen will, kann dies unter livestream.com/evosonic jederzeit tun.

Evosonic Website
Evosonic Blog
Facebook Gruppe

Made with some Beer | 2020 rantadi

Theme von Anders NorénNach oben ↑