Schlagwortradio

netaudio radio bekommt post von der gema

Das Creative Commons / Netaudio Internet Radio „Nightline“ existiert schon seit vielen, vielen Jahren. Wir hatten damals über unser, in der Zwischenzeit verstorbenes Forum – Techno-House-Electro.de, eine Kooperation mit dem Daniel dort. Jetzt bekam er folgende E-Mail von der GEMA, die mich schon wieder in Wallung bringt. Wenn man auf einem Sender, der nur CC lizenzierte Musik spielt und brav eine Playlist führt, auch noch die GEMA Vermutung wiederlegen muss, dann weiß ich auch nicht mehr weiter. Kack die Wand an, elende Scheiß-Bude.

gema

Update 18.02.13

Die GEMA hat sich auf die Antwort vom Daniel gemeldet und eine überraschende Rückmail gesendet, die ich nicht erwartet hätte und Euch nicht vorenthalten möchte. Man muss ja auch mal was positives zu unser geliebten GEMA mitteilen.

Sehr geehrter Herr *****,

vielen Dank für Ihre E-Mail.

Sie haben diese E-Mail erhalten, weil wir auf Ihr Radio aufmerksam gemacht wurden, es aber nicht in der Liste der lizenzierten Webradios finden konnten. Dass es sich bei Ihrem Radio um ein Radio handelt, dass ausschließlich gemafreie Musik verwendet war für uns nicht ersichtlich. Selbstverständlich müssen Sie nur eine Lizenz erwerben, wenn Sie in Ihrem Radio auf GEMA-Repertoire zurückgreifen.

Ich bitte das Versehen zu entschuldigen.
Beste Grüße
xxxxx
GEMA Generaldirektion
Direktion Sendung und Online (S/O)

Ein Schritt in die richtige Richtung? Auf jeden Fall freut es mich für das Nightline Radio, denn die Alternative wäre wohl die Schließung gewesen.

evosonic auferstehung zum greifen nah?

Nach dem kürzlich gesetzten Hinweis, gibt es nun ein weiteres Zeichen für die Rückkehr des elektronischen Musik-Senders – Evosonic Radio. Folgendes hat Mike S (ehemaliger Programmchef) heute in die Facebook Gruppe „Evosonic Radio das waren noch Zeiten“ geschrieben.

Weiteres zum Thema:
Interview mit Mike S.
Evosonic vor Comeback?

fuer die langweile bis es (!) soweit ist, hier etwas abwechslung!

Diese Ansage gibt es ab sofort auf der Evosonic Website und mit der Abwechslung ist folgender Beitrag gemeint:

evosonic radio – dornröschen will wachgeküsst werden

Im Dezember letzten Jahres berichtete ich über neue Hoffnungen, in Bezug auf eine Auferstehung von Evosonic Radio, dem einstigen Rundfunksender für elektronische Musik. Ende der 90er war Evosonic rund um die Uhr via Kabel und Satellit „On Air“ und hatte sich durch ein einzigartiges Konzept, sowie einem ebenso einzigartigen Team, eine große Fan-Gemeinde erarbeitet. Aus diversen Gründen wurde im Oktober 1999 der Sendebetrieb eingestellt. Wie Evosonic war und wie man die Kultur der elektronischen Musik zelebrierte, kann man übrigens wunderbar im Evo-Archiv nachverfolgen, wo es unzählige Sendungen, Jingles und Info’s für die Festplatte gibt. Danach wissen alle, die die wunderbare Zeit nicht miterleben konnten, dass es derart vergleichbares niemals mehr gegeben hat.

Meine Hoffnungen auf ein Comeback begründeten sich ausschließlich auf einen Inhaberwechsel bei der Domain www.evosonic.de, mit dem neuen Besitzer DJ Mike S. (Chris-Maico Schmidt). Der DJ und Producer war damals Programmchef und Geschäftsführer des Senders und gleichzeitig auch noch Musikredakteur für eigene Show-Formate auf dem Kanal. Wenn es einer schaffen kann, das Dornröschen Evosonic aus dem Schlaf zu holen, dann er – gemeinsam mit einem starken und erneut fantastischen Team!

Nachdem auf der Evosonic Website dann eine E-Mail Adresse mit dem Namen „comeback“, verbunden mit einem Fragezeichen veröffentlicht wurde, war es an der Zeit, DJ Mike S. ein paar Fragen zu stellen..

[rantadi] Vor etwa einem halben Jahr ist die Website http://www.evosonic.de von Frank Heitmeyer, dem damaligen Hauptgesellschafter von Evosonic Radio, in Deine Hände übergeben worden. Unter der Internetadresse steht eine Comeback? Mailadresse, die einige eingefleischte Fans tatsächlich, nach mehr als 10 Jahren, auf einen Neustart des Senders hoffen lässt. Hast Du über diese Adresse viele Zuschriften erhalten?

[Mike S.] Ja…..und das ohne Werbung!!!!

[rantadi] Waren diese Zuschriften überwiegend aufmunternd oder eher in Form von „Es ist jetzt zu spät für ein Comeback“?

[Mike S.] Nur positive Aufmunterungen, gespickt mit viel Neugierde…

[rantadi] Evosonic Radio gab damals, durch den wirklich überragenden Informationsgehalt zur elektronischen Musik, der Szene ein Gesicht. Bist Du auch der Meinung, dass die Vielfalt und die Entwicklung dieser Szene mehr denn je ein solches Gesicht wieder braucht?

[Mike S.] Eindeutig ja. Wir waren damals unserer Zeit weit voraus. Heute braucht man es mehr denn je. Trotzdem hat es bis heute niemand geschafft, etwas ähnliches zu platzieren.

[rantadi] Wenn ich in diesen Kontext zurück denke, wie damals Platten vorgestellt wurden, wie man Partydates verkündet hatte, Technik erklärte und den DJ´s eine einmalige Plattform bot, dann sollten doch gerade diese Zweige (Labels/Clubs/DJ´s), trotz der gewaltigen Veränderung in der medialen Landschaft ein erhöhtes Interesse daran haben, wieder so eine zentrale Anlaufstelle für die elektronische Musikkultur zu bekommen, um davon auch profitieren zu können. Siehst Du in dieser Hinsicht Chancen eine Vielzahl von Labels/Clubs und DJ`s für ein eventuelles Comeback von Evosonic mit ins Boot zu bekommen?

[Mike S.] Ja. Da die meisten ja Geld damit verdienen, oder verdienen wollen. Jetzt ist die Zeit reif….fast schon überreif.

[rantadi] Viele interessiert natürlich wie ein Comeback in etwa aussehen könnte. Kannst Du dazu schon etwas sagen oder ist man noch in der Ideenfindung des Ganzen? Welches Team steht hinter Dir? Vielleicht ein paar alte Bekannte?

[Mike S.] Leider kann ich dazu noch nicht viel sagen. Nur soviel: Das gleiche Konzept, mit dem fast gleichen Team, nur wirtschaftlich Wettbewerbs fähiger…also strukturierter..dass wäre ein Traum!

[rantadi] Wenn alte Evosonic Fans Euch für ein eventuelles Comeback gern unterstützen wollen, was könnten Sie tun?

[Mike S.] Das ist eine gute Frage, die ich nicht beantworten kann. Natürlich wäre eine Plattform, finanziert durch den privaten User, am unabhängigsten. Die Unabhängigkeit  hat unser Programm damals schon geprägt. Wir müssen ein Modell finden, das es wieder so wird, wie es war,  nur mit dem Unterschied, dass die die für dieses Programm sorgen, auch davon leben können.  Was auch immer der Einzelne dafür tun muss/kann, wird sich zeigen. Lassen wir es auf uns zukommen..

Vielen Dank für die Antworten an DJ Mike S!

Eine Plattform – Community – finanziert durch den/die privaten User wäre wohl sicherlich möglich. In Form des Neukult’s oder des Evo-Club’s (R.I.P.), als Verein gab es da ja bereits letzlich schon gute Ansätze – heuer vielleicht noch weitaus besser umsetzbar! Auf jeden Fall machen die Aussagen wirklich Freude, auf eine mögliche Wiedergeburt des Radios und so rein vom Gefühl her, waren wir lange nicht mehr so nah dran an der Chance, wie jetzt – egal, wie lange es auch noch dauern mag!

Website von DJ Mike S.
Forums-Thread von Evosonic Fans

evosonic vor comeback?

Wird evosonic doch noch einmal Auferstehen? Evosonic war ein Radiosender, der Ende der 90iger rund um die Uhr elektronische Tanzmusik via Kabel und Satellit in die Wohnstuben brachte. Die ausführliche Historie des Radiosenders kann unter wikipedia nachgelesen werden. Viele Jahre träumte ich mit vielen anderen (Fans und evo-club) von einer Wiedergeburt des seit nunmehr 10 Jahre toten Funksenders. In dieser Zeit wurde aber jede kleinste Hoffnung darauf  jäh wieder zerstört und wir fanden uns damit ab, evosonic gut bewahrt in den ewigen Jagdgründen zu wissen. Doch jetzt hat sich etwas getan, wo ich denke, dass es sich der große Manitu vielleicht doch nochmal anders überlegt.

Die Website gehört nämlich seit geraumer Zeit nicht mehr Frank Heitmeyer (damaliger Hauptgesellschafter). Neuer Inhaber der Domain ist aber keineswegs ein Fremder, sondern DJ Mike S. (Chris-Maico Schmidt), seines Zeichens Programmchef und Geschäftsführer bei Evosonic Radio. Mit Ihm verbinde ich die Zuversicht für ein Comeback, in welcher Form auch immer. Die neue Index-Seite: www.evosonic.de

Evosonic-Sendearchiv: http://home.arcor.de/evo-archiv

Forum-Thread für Fans: sdtb

netzspannung

Tobi Tobsuchts Netzklang, eine Radio Show für Netaudio-Tunes, die nun leider in der Versenkung verschwunden zu sein scheint, war wohl eine Anregung für die „Netzspannung“, die von OC-Records auf dem Netaudio-Channel n0theen präsentiert wird. Die Sendung macht einen gut recherchierten Eindruck, bringt schöne Musik und kann als Podcast in den Player gezogen werden. Also alles, was da eben so dazugehört. Zusätzlich gibts auf der Seite auch noch Netaudio-Mixe von Gutti, einem der Moderatoren. Die Show sollte man sich mal antun, das nächste Date ist am kommenden Samstag, den 14.03.09 um 20.00 Uhr.

Made with some Beer | 2020 rantadi

Theme von Anders NorénNach oben ↑