Schlagwortrelease

Martin Nonstatic – Back on Earth (CD Release)

Gestern Abend ist es mal wieder passiert. Ich habe mir eine CD gekauft! Zuletzt tat ich das vor knapp 5 Jahren mit der Genuine Horizon Remix Disc von Chris Zippel. Jetzt ist es ein Album von Martin Nonstatic auf Subspiele Records geworden, das mich sofort angesprochen hat und vom Sound her in Richtung Ambient/Ambient-Dub geht.

[soundcloud url=“https://api.soundcloud.com/tracks/134388019″ params=“color=ff5500&auto_play=false&hide_related=false&show_artwork=true“ width=“100%“ height=“166″ iframe=“true“ /]Direktlink

Nach einigen guten Digital-Veröffentlichungen und Podcasts ist „Back on Earth“ die erste CD, die Subspiele auf den Markt bringt und es ist eine fantastische Reise durch Raum und Zeit geworden. Martin selbst beschreibt es im Subspiele Interview wie folgt:

I tried to take myself (and the listener) into a journey of sound on earth and along the space. First leaving the past, followed by spending intensive 15 minutes on earth and different stages in outer space finding my / himself Back on earth again finishing the journey. –Back home

Mit dem Kauf der CD via Bandcamp bekommt Ihr zusätzlich noch einen Download-Link. Dort könnt Ihr Euch außerdem auch die Tracks in voller Länge anhören:

Bandcamp Release Page

0002412125_10

various beats from sublime artists (spva01)

Sublime Porte begibt sich auf einen neuen Weg und veröffenlicht erstmalig eine auf 200 Stück limitierte Vinyl Scheibe, die es allerdings auch via Bandcamp zum digitalen Pay Download gibt. Auf der Platte befinden sich 4 wundervolle Dubstep/Garage Tracks von Derivate, Beto Narme, Stiver und Gantz. Bis auf letzteren, traten bisher alle mit einem erfolgreichen Creative Commons Release auf dem türkischen Netlabel in Erscheinung und sicher wird demnächst auch von Gantz noch etwas bei Sublime Porte folgen.

Digital
Vinyl

http://sublimeporte.net/

[soundcloud url=“http://api.soundcloud.com/playlists/2168144″ params=““ width=“ 100%“ height=“330″ iframe=“true“ /]Direktlink

good bye mime netlabel?

So, wie sich die Lage darstellt, ist das italienische Mime Netlabel um den Gründer und Musiker Arrogalla, nach nur zwei Jahren schon wieder Geschichte. Die Website läuft nämlich seit geraumer Zeit ins Leere, beziehungsweise auf eine Werbeseite. Schade, denn die Ambient/Dub Releases waren wirklich klasse und die Resonanz im Netz nicht die schlechteste.

Im Optimalfall gibt es bei Mime nur ein paar technische Probleme, doch allein der Glaube hierfür fehlt mir. Die letzte VÖ ist bereits fast ein Jahr her und Kontaktaufnahmen blieben bisher leider erfolglos.

Hier die Cover der bisherigen 6 Veröffentlichungen:

Rodja – Immanence

Die Musik von Mime ist aktuell nur auf Soundcloud komplett (nicht zum Download) vorhanden. Keiner weiß natürlich, wie lange noch und deshalb starten wir mal einen Versuch, ein vollständiges Archiv zu kreieren, wie wir es auch schon bei Aeronautique und no-response getan haben. Kurz auf meine Festplatte geschaut, konnte ich nur die Veröffentlichungen von Para, Dadub und Rodja finden. Dadub gibt es als einzige VÖ auf Archive.org und die zwei anderen könnt ihr nachfolgend über meine Ubuntu One Cloud downloaden.

Für die fehlenden 3 benötige ich Eure Mithilfe. Wer hat die VÖ´ s von Arrogalla, Menion und Andrea Congia noch auf seiner Platte? Es wäre schön, wenn Ihr mit mir Kontakt aufnehmen oder diese irgendwo uppen würdet, damit wir den Katalog möglichst vervollständigen können. Vielen Dank dafür schon mal im voraus.

Dadub –  ∆

Katalog

mime01 Arrogalla – Royal Trunc
mime02 Menion – Morbida Oscurit
mime03 Para- Magma
mime04 Andrea Congia – Liberainosi De Mali
mime05 Dadub – ∆ (via archive.org)
mime06 Rodja – Immanence

Alle Veröffentlichungen wurden unter einer Creative Commons Lizenz publiziert.
http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/

Schauen wir mal, ob von Arrogalla noch eine Reaktion kommt. Es wäre zu schade, um ein weiteres, sterbendes Netlabel.

[Update 1 – 06.01.13] Die mime01 gibt es auch per „Name your Price“ auf Bandcamp. Danke für den Hinweis Alex aka Narcotic303 = Gleichtakt Netlabel

[Update 2 – 06.01.13] Auch Arrogalla hat sich nun via Facebook gemeldet. „hi mario! we are waiting for the answer to the host too…. very sorry…“ Na das ist doch klasse. Dann sehen wir den Beitrag hier halt als Label-Showcase und hoffen, dass die technischen Probleme bald behoben sind. Mime is still ALIVE!

[Update 3 – 07.01.13] Na das ging jetzt aber schnell. Das Mime Netlabel ist wieder online! Fuck Yeaahh! http://www.mimenetlabel.com/

subforms – fragments (cold tear records)

Cold Tear Records hat im Mai einen wunderbaren Longplayer von Subforms heraus geschmissen. Subforms ist ein Ambient-Dub Projekt aus der Ukraine von Yevgeny Konovalov und Dmitry Oleynik und auf der Website des Labels gibt es zum Release ein ausführliches Interview.

Auf dem „Fragments“ Album sind 8 super tiefe Ambient / Dub-Tech Tracks vertreten, die mich ziemlich weit von zu Hause weggeholt haben. Außerdem gibt es zusätzlich noch 3 Remixe und einer davon hat es mir dann so richtig besorgt. Der „Get Depth to Yourself“ Remix von Slownoise hat bereits eine wunderbare und deepe Einleitung, mischt danach Dub und psychedelische Elemente im Hauptthema zusammen, um dann zum Schluss noch einmal, nach leichten Acid anhauchenden Sequenzen wieder zur Einleitung zurück zu kehren. Grandios! Aber hört selbst:

Get Depth to Yourself (Slownoise Remix)

Das Album gibt es auf CD oder per Download bei iTunes, Juno, Bandcamp und archive.org – Die Links dazu sind auf der Release Seite zu finden.

Da „Fragments“ unter keiner CC-Lizenz veröffentlicht wurde, möchte ich mich für die Genehmigung des Labels bedanken, den Slownoise Remix hier online stellen zu dürfen. Ach, fast vergessen.. bitte oben auf das Bild klicken und das nett gestaltete Cover anschauen.

Made with some Beer | 2020 rantadi

Theme von Anders NorénNach oben ↑