Schlagwortsilent season

The clearest Way into the Universe…

.. is through a forest wilderness. Diesen wunderbaren Spruch gab es in der aufwendig gestalteten CD-Produktion der Wandering II Compilation von Silent Season. Da der zweite Teil dieser ambientigen Reihe bereits Ende August herausgekommen war und sich die Silent Season Releases völlig zu Recht einer großen Beliebtheit erfreuen, sind jetzt natürlich bereits alle Packages vergriffen.

insert2

Digital ist besser – wenn man es mit Tocotronic sagen will – gerade für solche Schlafmützen, wie mich.. denn digital kann man sich die wunderbare Compilation immer noch via Bandcamp in den Player ziehen. Wenn Ihr das auch tut, begebt Ihr Euch mit der zwanzigsten VÖ der Original Silent-Season Reihe, auf eine knapp 3einhalb stündige Wanderung in Euer tiefstes Ich. Mit dabei sind viele bekannte Künstler, die über die vergangenen Jahre auf den kanadischen Vorzeige-Netlabel released haben.

Weiter Info´s hierzu gibt es auf der Release Seite

Das Video, mit Aufnahmen von Danthon und Label-Boss Jamie Cue ist im Übrigen ein fantastischer Teaser!

[SS20] Archivist ~ Photosensitive from danthon on Vimeo.

Sofern Euch die Füße anschliessend immer noch ein Stück weiter tragen können, ist die erste Wandering Compilation aus dem Jahre 2010 weiterhin ein ganz toller NameYourPrice Ausflug.

apobothra – the twenty two part 11

Habe hier noch einen feinen Mix in meinem Incoming Ordner, der von Ambient, bis Deep / Dubtechno viele schöne Tracks beinhaltet, mit bvdub, Mr.Cloudy, Deepchord, Federsen, Overcast Sound, Martin Nonstatic and many more. Gemixt hat das Ganze ein kommender Silent-Season Artist – Apobothra aus Moskau.

[soundcloud url=“http://api.soundcloud.com/tracks/75902156″ params=““ width=“ 100%“ height=“166″ iframe=“true“ /]Direktlink

wzrdryAV – octophase meditation ep (ss17)

Silent Season ist das Netlabel, welches hier im Blog am meisten vertreten ist. Meiner Meinung nach völlig zu recht, denn die Musik ist einfach nur klasse. Auch bei der neuesten Ambient-Dub Veröffentlichung kann ich einfach nur vor dem Cover der EP sitzen und unendlich tief, zusammen mit den drei Tracks versinken. Produziert hat das Ganze der kanadische Artist wzrdryAV, der in diesem Monat auch auf seiner eigenen Bandcamp Seite eine kleine EP released hat. Keine Ahnung, was der Artist-Name bedeuten soll, aber auf jeden Fall steht das AV für Audio Visual. Wer mag, kann sich das visuelle auf Flickr ansehen.

Free Download auf http://www.silentseason.com/

[soundcloud url=“http://api.soundcloud.com/tracks/46806180″ iframe=“true“ /]

 

martin nonstatic – autumn movement (ss16)

In letzter Zeit kommen wieder vermehrt gute Dubtechno Releases auf den Netlabels heraus. Mit der Autumn Movement EP von Martin Nonstatic haben wir hier eine Veröffentlichung vorliegen, die gefühlsmässig zunächst etwas melancholisch wirkt, aber dann wieder Wärme und Glück verbreitet. Der Sommer ist vorbei, doch der bunte Herbst ist ebenso schön. EP Titel getroffen und wunderbar verarbeitet.

[soundcloud url=“http://api.soundcloud.com/tracks/26166016″]Direktlink Soundcloud

Nonstatic, ein Holländer der in Bonn lebt, releaste bisher auf Nuwax Records und zeigt ansonsten seine Kreativität in Live Sound und Videoinstallationen, wie auch das nachfolgende Video beweisst.

Download der EP for Free auf der Labelseite von Silent Season

sub.made / kyle erich schulz – long distance ep (SS15)

Die Long Distance EP ist eine deutsch/amerikanische Gemeinschaftveröffentlichung von sub.made und Kyle Erich Schulz auf dem Silent Season Netlabel. Beide Artists sind mit drei ambientigen und deepen Dubtechno Tracks darauf vertreten. Mir gefällt allerdings der Part von sub.made etwas besser, da seine Tracks entspannter und geradliniger wirken, als bei seinem Pendant. Dort kann mich dann nur das letzte Stück so einigermaßen mitreißen.

Zum freien Download gibt es die Long Distance EP auf der Bandcamp Seite des kanadischen Labels.

[soundcloud url=“http://api.soundcloud.com/tracks/15203936″]
Direktlink

inanitas – another spheres (ss12)

Inanitas kommt aus dem lateinischen  und heißt soviel wie „Leerer Raum“ oder auch einfach nur „Leere“. Wenn man unter diesen Aspekt den Namen des deutschen Künstlers in seine Musik projiziert, hat es auf jeden Fall was passendes an sich. In diese Leere katapultiert er die verschiedensten tiefen Filme und das macht er so gut, dass es einen richtig warm dabei werden kann. Das kanadische Netlabel Silent Season hat mit Ihm mal wieder einen ambitionierten Artist entdeckt, der mit diesem chilligen Flächenmonster sein gelungenes Debut gibt. Mein Favorit ist dabei der letzte Track „Human Dreamer“, welcher mich an eine alte Platte erinnert, die ich mal besessen habe, der Titel war „After 6am“. Grandiose EP.

Download unter: http://silentseason.com/

[soundcloud url=“http://soundcloud.com/silent-season/inanitas-spectral-noise“ params=“show_comments=true&auto_play=false&color=ff7700″ width=“100%“ height=“81″ ]

Made with some Beer | 2020 rantadi

Theme von Anders NorénNach oben ↑