Schlagwortvarious artist

fernab Compilation #1

Die fernab Crew, die unter anderem auf dem Bucht der Träumer Festival den wunderbaren Archipel Floor organisiert, hatte im Juli eine 25 Tracks starke Compilation herausgebracht, die genau zeigt, wie dieser Festival Sommer 2020 fehlt. Die Compi, die musikalisch zwischen Deephouse, Slow Down und Keta-Pop liegt, gibt es zwar per Pay what you Want, doch die Erlöse gehen zu je 50% an die Musiker und Sea Watch e.V. und deshalb sollte man dort ruhig ein paar Euronen da lassen, um das zu unterstützen.

Vier Anspiel-Tipps und meine Favoriten gibts jetzt hier..

Download und Stream auf Bandcamp: fernab Compilation

various beats from sublime artists (spva01)

Sublime Porte begibt sich auf einen neuen Weg und veröffenlicht erstmalig eine auf 200 Stück limitierte Vinyl Scheibe, die es allerdings auch via Bandcamp zum digitalen Pay Download gibt. Auf der Platte befinden sich 4 wundervolle Dubstep/Garage Tracks von Derivate, Beto Narme, Stiver und Gantz. Bis auf letzteren, traten bisher alle mit einem erfolgreichen Creative Commons Release auf dem türkischen Netlabel in Erscheinung und sicher wird demnächst auch von Gantz noch etwas bei Sublime Porte folgen.

Digital
Vinyl

http://sublimeporte.net/

[soundcloud url=“http://api.soundcloud.com/playlists/2168144″ params=““ width=“ 100%“ height=“330″ iframe=“true“ /]Direktlink

drift deeper recordings – various (ddr001)

„A Taste of Things to come“ ist die erste VÖ eines neuen Netlabels, namens Drift Deeper Recordings. Hinter dem Label steht der Macher des Dubtechno-Blogs und damit ist dann eigentlich auch schon gesagt, was einen an Musik erwartet. Dubtechno, als auch Ambient Dub Tracks mit einer kleinen Brise Deepness. Die Compilation geht auf Nachfrage, unter der CC Lizenz raus.

Free Download: Drift Deeper Recordings

01. gnldr & prplx – 1o3
02. eR – Elasticity
03. Fearfields – Until Into Night
04. From the Two – Somna Ein
05. a.mayer – cut.00001
06. Kogyo – Aquatic
07. Lingua Lustra – Sundays River
08. Rdei – Fog
09. Volunteer – Lazy River
10. TicK – Midnight Train
11. Textural Being – Magical Tape Loop 2
12. Alveol – Naiades

 

(Fearfields – Until Into Night)

(eR – Elasticity)

vekton musik – twenty twenty (VA)

Vekton Musik, das Kamenzer Label um Daniel Madlung (Exec Bat) und Mandy Jordan, brachte im August die zwanzigste, freie Veröffentlichung heraus. Passend zu diesem Jubiläum gibt es auf der Various Artist Compilation 20 Tracks von 20 Künstlern, die einen musikalischen Querschnitt des Labels repräsentieren. Da ich ehrlicher Weise, die Seite selten besucht habe und nur die Stereo Park VA aus 2008 kenne, bin ich positiv überrascht, dass die Musik abwechslungsreicher geworden ist und man nicht überwiegend nur von Klicker Klacker Sounds beschallt wird. Von House, Techhouse, über etwas Dubtech und Minimal ist auf der Twenty Twenty VA fast für jeden was dabei. Download des Releases unter nachfolgenden Link.

Sire_g – You have me (OriginalMix)
Track by: Sire_g – You have me (Original Mix)

Made with some Beer | 2020 rantadi

Theme von Anders NorénNach oben ↑