Schlagwortvideo

Focus on the Breath – The Garden

Die Nummer „The Garden“ von Focus on the Breath ist schon über zwei Jahre alt, aber erst jetzt kam mir das Video dazu unter die Finger. Und das ist schön.. Das Album gibt es bei Coldtear Records als Download.

Direktlink

Logic Moon & Fiction Surprise – Debut

Logic Moon & Fiction Surprise ist ein neues Gemeinschaftsprojekt von Tobias Lorsbach und Mirco Mengler. Ersterer ist vielen vielleicht unter den Projektnamen Keinzweiter, Superlauncher oder Supralist ein Begriff, mit denen er  unter anderem auf seinem Label Spontanmusik released hat. Es ist nicht das erste musikalische Zusammentreffen der beiden, denn bereits um das Millenium herum, brachten sie unter dem Pseudonym Jabba44 zwei Techno-Platten bei dem Mainzer Overdrive Label heraus.

a1459157460_10

Debut hat dagegen wenig mit Techno zu tun. Debut ist ein tolles, 8 Track starkes Ambient-Drone Album auf dem spanischen Archives Label, des von mir überaus geschätzten Künstlers Warmth. Die darauf enthaltenen Titel schaffen eine düstere und kalte Atmosphere, die zwischendrin dann aber mit dezenten Gitarren und Piano Elementen aufgewärmt wird. Insgesamt gesehen sehr cinematisch und genau das Richtige für trübe Tage vorm Kamin. Der nachfolgende Teaser gibt Euch einen Eindruck.

Direktlink

Download Bandcamp (5 €) or CD Order
Archives on Facebook
Tobias Lorsbach

Urple Eeple – Lost in Motion (Sweatson Klank Remix)

Keine Ahnung, welcher #Hashtag dafür verantwortlich war, dass mir dieses Video unter die Finger kam, doch dankbar bin ich dafür allemal. Denn ich höre hier gute Musik, untermalt von tollen Visualisierungen. Das Ding kommt übermorgen auf Chillage Records raus, einem amerikanischen Label, mit dem ich musikalisch ansonsten relativ wenig anfangen kann.

Urple Eeple – Lost in Motion (Sweatson Klank Remix) from Chillage Records on Vimeo.

The clearest Way into the Universe…

.. is through a forest wilderness. Diesen wunderbaren Spruch gab es in der aufwendig gestalteten CD-Produktion der Wandering II Compilation von Silent Season. Da der zweite Teil dieser ambientigen Reihe bereits Ende August herausgekommen war und sich die Silent Season Releases völlig zu Recht einer großen Beliebtheit erfreuen, sind jetzt natürlich bereits alle Packages vergriffen.

insert2

Digital ist besser – wenn man es mit Tocotronic sagen will – gerade für solche Schlafmützen, wie mich.. denn digital kann man sich die wunderbare Compilation immer noch via Bandcamp in den Player ziehen. Wenn Ihr das auch tut, begebt Ihr Euch mit der zwanzigsten VÖ der Original Silent-Season Reihe, auf eine knapp 3einhalb stündige Wanderung in Euer tiefstes Ich. Mit dabei sind viele bekannte Künstler, die über die vergangenen Jahre auf den kanadischen Vorzeige-Netlabel released haben.

Weiter Info´s hierzu gibt es auf der Release Seite

Das Video, mit Aufnahmen von Danthon und Label-Boss Jamie Cue ist im Übrigen ein fantastischer Teaser!

[SS20] Archivist ~ Photosensitive from danthon on Vimeo.

Sofern Euch die Füße anschliessend immer noch ein Stück weiter tragen können, ist die erste Wandering Compilation aus dem Jahre 2010 weiterhin ein ganz toller NameYourPrice Ausflug.

Dave Marian / Pupil – Cosmos (Sound and Visuals)

Für die Abende, an denen Ihr in der Glotze nix gescheites findet oder für die Afterhour am Sonntag Morgen, könnte es eine gute Idee sein, dieses Video von Pupil auf den Bildschirm zu projizieren. Untermalt ist das Ganze mit einem Set von Dave Marian, was in der Soundwolke zum Download bereit steht.

Dave Marian / / PUPIL : : Cosmos from P U P I L on Vimeo.

A hour of subterranean soundscapes with synaesthetic visuals.
Slow, minimal, and heavy on bandwidth, this video is intended as an immersive installation.
HD and headphones strongly recommended.

PUPIL Visuals
pupilvisuals.com

Silence [is] Presence – Epsilonlab & Thinner DVD Fulltime

Vor ein paar Wochen kam mir auf Vimeo ein altes Video von Khrystell Burlin unter die Finger. Dieses stammte von der Silence [is] Presence DVD, die in 2005 von den beiden Netlabels Thinner & Epsilonlab produziert wurde. Die DVD hatte damals eine limitierte Auflage von 800 Stück und war ziemlich schnell ausverkauft. Sie ziert noch heute mein Wohnstubenregal und wird zu besonderen Anlässen immer gern wieder rausgeholt.

Ich stellte mir die Frage, was dagegen sprechen würde, die DVD komplett auf Youtube oder Vimeo hochzuladen. Schließlich wäre es ja schade, wenn dieses grandiose Werk einfach so in den hintersten Ecken der Käufer verstaubt und heuer ungesehen bleibt. Die Frage stellte ich dann anschließend auch Sebastian Redenz, einst Label-Head von Thinner. Er fand das großartig – der Erinnerungen wegen – und so steht das Video nun komplett bei Youtube im Netz. Verliert Euch bitte gerne da drin.

Vielen Dank an Sebastian und an Martin Juhles !

Mal sehen, ob ich die weiteren DVD Features die Woche auch noch geuppt bekomme. Ansonsten wird es dann später irgendwann.

Eine Filmkritik der DVD, könnt Ihr im Phlow Archive nachlesen.

Direktlink

Music mixed by Eloi Brunelle
Dancer, Choreographer and Performer: Martin Bélangerder

Tracklist

krill.minima – Constrain | http://www.krillminima.de | VJ Pillow
deluge – Force | VJ Khrystell Burlin
Jason Corder – Control | http://noise.offthesky.com | VJ Mr. Edgar
Sensual Physics – Calm | http://www.lllll.org | VJ Cinetik
Pheek – Silence | http://www.pheek.com | VJ Euterke
Mateo Murphy – Seduce | http://mateomurphy.com | VJ Moment Factory
Dennis DeSantis – Inform | http://www.dennisdesantis.com | VJ Cameron
Paul Keeley – Obscure | http://www.paulkeeley.com | VJ K-Project
Taho – Discover | https://soundcloud.com/taho | VJ Le Couple
Eloi Brunelle – Miss | http://www.eloibrunelle.com | VJ Les Passagers
Mossa – Present | https://soundcloud.com/mossa | VJ Pillow

Wer noch Links zu den VJ´s hat – immer her damit! Thx…

Ich hätte das Video gern bei Vimeo eingestellt, doch sind dort leider die Restriktionen (das Video muss von Dir erstellt worden sein) etwas strenger. Von daher bin ich konsequent inkonsequent und habe nun wieder nen Google Account.

Made with some Beer | 2020 rantadi

Theme von Anders NorénNach oben ↑