Logic Moon & Fiction Surprise – Debut

Logic Moon & Fiction Surprise ist ein neues Gemeinschaftsprojekt von Tobias Lorsbach und Mirco Mengler. Ersterer ist vielen vielleicht unter den Projektnamen Keinzweiter, Superlauncher oder Supralist ein Begriff, mit denen er  unter anderem auf seinem Label Spontanmusik released hat. Es ist nicht das erste musikalische Zusammentreffen der beiden, denn bereits um das Millenium herum, brachten sie unter dem Pseudonym Jabba44 zwei Techno-Platten bei dem Mainzer Overdrive Label heraus.

a1459157460_10

Debut hat dagegen wenig mit Techno zu tun. Debut ist ein tolles, 8 Track starkes Ambient-Drone Album auf dem spanischen Archives Label, des von mir überaus geschätzten Künstlers Warmth. Die darauf enthaltenen Titel schaffen eine düstere und kalte Atmosphere, die zwischendrin dann aber mit dezenten Gitarren und Piano Elementen aufgewärmt wird. Insgesamt gesehen sehr cinematisch und genau das Richtige für trübe Tage vorm Kamin. Der nachfolgende Teaser gibt Euch einen Eindruck.

Direktlink

Download Bandcamp (5 €) or CD Order
Archives on Facebook
Tobias Lorsbach

Echogarden Podcast #11 by Warmth

Mir gefallen die Sachen, die Warmth anpackt. Ob nun diverse Sets, die Tunes auf seinem Label Archives oder seine eigenen Produktionen. Er trifft fast immer meinen Nerv. So auch mit dem neusten Echogarden Podcast, der in der kürzlich übertragenen Radiosendung des Kollektivs auf Sceen.FM vorgestellt wurde.

Direktlink

Tracklist:
01. Dublicator – Cochlear Dub (Dublicator Self-released)
02. Alex Humann – Blurs (Archives)
03. Advanced Dreams – Absent Presence (Biorecordings)
04. Federsen – Dewpoint (Fifth Interval)
05. Dave Marian – Merope (Archives)
06. Volunteer – Untitled A (Edaphon)
07. Takuya Morita – Moonlit Lake (Warmth Remix) (Archives)
08. Textural Being – Descend (Tiefenrausch)
09. DT-90 – Exosphere (Archives)

artworks-000135594605-5zwdun-t500x500

Um den Soundtrack des Wochenendes abzurunden, möchte ich Euch noch auf die Various-Artist Reihe von Archives aufmerksam machen, die auf den Namen „Ambient Archives“ hört. Und das funktioniert wohl am besten, mit einem weiteren Mix des Labelgründers Warmth. Zurücklehnen, entspannen, Wochenende genießen und vielleicht den ersten Schneeflocken beim Tanzen zuschauen.

Direktlink

Tracklist:
01. TBA – Forthcoming (Ambient Archives Vol. 3)
02. Snufmumriko – Dreamside Athenaeum (Ambient Archives Vol. 2)
03. Logic Moon – Like An Ever Flowing Stream (Ambient Archives Vol. 1)
04. Gallery Six – On The Waves (Ambient Archives Vol. 2)
05. Snufmumriko – Longhome (Driftwood EP)
06. TBA – Forthcoming (Ambient Archives Vol. 3)
07. Warmth – Wave Growth (Ambient Archives Vol. 2)
08. Tone Color – Natsuku (Ambient Archives Vol. 1)

artworks-000134595210-j0duic-t500x500

Takuya Morita – Moonlit Lake (Archives)

a0578701663_10

Das spanische Archives Label releaste im März die erste Net-EP von Takuya Morita und legt seit dem eine hohe Schlagzahl an Veröffentlichungen hin. Da sind wirklich schöne Dinger dabei, die Ihr Euch auf jeden Fall mal auf deren Bandcamp Seite anschauen solltet, sofern Ihr natürlich etwas mit Ambient-Dub und Dubtech anfangen könnt. Mittlerweile sind wir bei Release Nummer 13 angekommen, die erneut von Takuya Morita kommt und die zwei Tunes „Moonlit Lake“ & „Swamp Forest“ enthält. Audub, Echo Box und Labelcheffe Warmth sind weiterhin mit ihren Remixen darauf vertreten. Für das Mastering zeigt sich bei Archives im Übrigen Zzzzra verantwortlich! Das ist alles gut gemacht.. Nice One…

Im nachfolgenden Video bekommt Ihr einen Eindruck von der EP – Download per Bandcamp. Wer den Fehler im Clip entdeckt, bekommt Ruhm und Ehre !

Takuya Morita – Moonlit Lake | Archives13 from Archives on Vimeo.