defective units – sequences (brq090)

Das man nicht immer auf Biegen und Brechen versuchen muss, das Rad neu zu erfinden, beweißt Bernhard Gietz auf der neuesten EP des Broque Netlabels. Dort bringt er zum Beispiel mit „History“ ganz ungeniert einen Acid-House Track raus, der oldschooliger nicht sein kann, dennoch zeitlos wirkt und einen kleinen Hauch von der guten, alten Zeit zurück in die Ohren bringt.

History

Und so geht es später auch noch weiter. Die beiden Tracks „Stop“ und „Additive“ erinnern mich absolut an den Sound, den ich Mitte der Neunziger zum Teil in meiner Plattenkiste hatte. Highlight der EP ist für mich allerdings einer der beiden Eingangsstücke – „Phase Two“. Charakteristisch ist dort ein schöner, stampfender Beat, gepaart mit noisy Tech-Sounds und einer Melodie, die das Ganze am Ende noch perfekt harmonisiert. Klasse produziert!

Phase Two

Sequences ist bereits die zweite Veröffentlichung des Schweizers in der Broque Familie. Die erste brachte er allerdings als Idealist heraus und sie hieß genau so, wie sein jetziger Artist-Name. Sollte es also zu einem dritten Intermezzo kommen…

Freier Download unter CC BY-NC-ND 2.0 auf der Broque Website

brq90

dml – munique 2 (brq089)

Das gruenfeld Netlabel von Dirk Lamprecht aka DML ist schon vor einiger Zeit in den Dornröschenschlaf gefallen. Gut für Broque, denn der Münchner Artist bringt seinen überaus guten Output nun auf dem deutschen Netaudio Dinosaurier heraus. Nachdem 2011 die Munique EP von DML im Netz wie eine Bombe eingeschlagen hat, wurde jetzt der Nachfolger, die Munique 2 EP präsentiert. Auf dieser befinden sich 5 ausgeklügelte Tracks, die bis auf dem wunderschönen Abspann „Nymphenburg“ gut in den Sets, im Club funktionieren sollten. Soundtechnisch bewegt sich das Ganze irgendwo zwischen Dubtechno und Tech-House.

Oberfoehring

Free Download unter CC BY-NC-ND 2.0 auf der Broque Website
Dirk Lamprecht (DML) auf Soundcloud

Ein super Release @Tend – aber lasst doch diese sinnlosen, zum Teil in 2-3 Worten gekritzelten Promi Feedbacks (nice Tracks, nice stuff, lovely ep) weg. Habt Ihr gar nicht nötig. Die Musik spricht für sich und die Qualität wird durch die Statements von irgendwelchen Sekretärinnen eines bekannten Headliners auch nicht schlechter/besser.

Nymphenburg

brq89

shambhu – mikado (mixotic 257)

Ein neues, fluffiges Creative Commons Set gab es vor Kurzem auf Mixotic. Mit dabei sind die Netlabels Broque, Energostatic, Fragment (jetzt Fuselab), Coldtear, Qunabu, Tropic und Monokrak. Genau die richtige Musik, um in diese sonnige Woche zu starten!

Download und komplette Tracklist auf Mixotic

We had to wait for 3 years to get another Mixotic release by Shambhu. It was worth it, another deep journey is taking you down there where the dreams are living.

Release unter CC  BY-NC-ND 3.0

aeronautique netlabel – freund der familie

Aeronautique war ein Netlabel Projekt von Klaus Rakete und Mirko Hunger, aka Freund der Familie. Die beiden starteten das Label 2006 mit der eigenen „Thoughts EP“, die zuvor bereits auf Broque veröffentlicht wurde. Bis 2010 gab es dort insgesamt 10 Releases zum freien Download unter CC-Lizenz, sowie 8 Mixe. Zu den Artists gehörten, neben dem Duo unter anderem Musiker, wie Havantepe, Anton Lanski und Dimitar Dodovski, den ich damals – hier schon ganz kurz empfohlen hatte.

(Haventepe – Suprasternal Notch – aero 007)

Da die Releases vom Aeronautique Netlabel schon seit einer ganzen Weile nicht mehr online erhältlich sind, habe ich bei Freund der Familie, kurz genannt FDF angefragt, ob ich die auf meiner Platte vorhandenen, der Nachwelt erhalten kann. Da es sich hierbei nur um drei EP´s handelte, waren die beiden so nett, mir nach der Zusage noch Weitere kurzfristig zur Verfügung zu stellen, sodass der Katalog jetzt fast vollständig ist und ein weiteres Stück Netaudiokultur am Leben bleibt. Ihr könnt Euch die Veröffentlichungen nun nachfolgend unter der CC BY-NC-ND 2.0 Lizenz saugen.

(Freund der Familie – Julia – aero 002)

Die aero 001 verlinkt auf das Broque Netlabel, da die EP dort noch online steht und Ihr auch ruhig mal wieder den abwechslungsreichen Broque Katalog da durchstöbern könnt. Der Rest liegt in meiner Dropbox.

aero 001 – freund der familie – thoughts ep (released on broque.de)
aero 002 – freund der familie – rauhfaser ep
aero 003 – freund der familie – frau aussendienst ep
aero 004 – parasit – sommerwurz ep
aero 005 – rainer liest – klingeltonromantik ep
aero 006 – duke of zuke – volcanoes in f#
aero 007 – havantepe – remains of someone special ep
aero 008 – anton lanski – vnemenia ep
aero 009 – dimitar dodovski – internal affairs ep
aero 010 – v.a. – final round

FDF stand übrigens nicht nur hinter dem Aeronautique Netlabel, sondern auch hinter Koax Records, einem Digital-Label, dessen letzte VÖ ebenfalls aus dem Jahre 2010 stammt. Momentan liegt der Fokus der Beiden auf dem gleichnamigen Label „Freund der Familie“, auf dem seit 2008 limitierte Vinyl-Scheiben released werden. Die Veröffentlichungen sind jedoch auch in den meisten mp3 Stores, wie Beatport oder bei Clone Records und was es sonst noch so gibt zum Download vorhanden. Eine gute Komplett-Übersicht des Labels bietet da natürlich Discogs und anhören kann man die aktuellen Arbeiten auf Soundcloud.

Andere CC-Releases von dem Duo gab es auf dem russischen Netlabel Cism, das trotz aller Bekundungen, seitens des Machers, eingeschlafen zu sein scheint und auf Broque – die Luftikus E.P.

Vielen Dank an Klaus Rakete und Mirko Hunger!

alessandro crimi – changements ep (brq059)

Das ich mich in Musik verliebe kommt nicht all zu oft vor, aber was Alessandro Crimi auf der ersten Broque VÖ in 2010 hier zum Besten gibt, ist aller erste Sahne! Crimi startet in die EP mit einem mörderisch pumpenden Bass, der dann eine tolle hypnotische Fläche zum Partner hat, die mit Ihm Ping Pong spielt. Im Anschluss daran kommt ein Hauch vom derzeit beliebten Dub herein, bis es mich dann gänzlich zerschießt. Denn mit dem Titel „Ty“ schmelze ich, trotz der kalten Temperaturen, komplett dahin. Geniale Vocals, eine atmosphärische Fläche und die deep’n House Tunes haben es mir komplett angetan. In Folge gibt es dann wieder einen technoideren Track, der atmosphärisch daher kommt, bis das Release mit einem Downtempo Stück, im Stil von alten Superstition B-Seiten abgeschlossen wird.

Download unter: Changements EP

Release Text von Broque:

Das ist der Mann aus St. Gallen (Schweiz) mit dem Sinn für entspannt groovenden Dubsound. Seine Releases konnte man bisher auf Labels wie Italic, Sthlm Audio oder eben Broque.de hören. Besonders ein Stück wie „Dubweiser“ sollte den Meisten ein Begriff sein, wobei er sich auch als DJ immer wieder unter Beweis stellt.
Alessandro kommt mit wenigen Mitteln aus, schafft es aber trotzdem, einen vollen und warmen Klang zu erzeugen. Er gestaltet Reisen durch weite Landschaften und triftet dabei von Unterwasserwelten bis in die Weiten des Weltraums. Seine Musik legt eine inspirierende Deepness zugrunde und hat die Unendlichkeit als Ziel.

plus1 – marakuja ep (broque053)

Das Broque Netlabel hat wieder ne richtig gute EP am Start. Der Sachse Plus1 überzeugt mich auf der Veröffentlichung mit einer zum Teil düsteren aber musikalischen Vielfalt. Dub, Acid, Techno – Club, hier kommt alles zusammen und macht Spass beim Hören. Bisher releaste Plus1 auf Koax Records und brachte Remixe für Broques „Schmetterling und Eskimo“ und auch für einen meiner Lieblingsartists Havantepe auf Aeronautique.

Download via Broque.de » Blog Archive » 053 | plus1 – marakuja ep.

Infos zum Artist unter http://www.myspace.com/plus01