Snufmumriko – Chimera

Gestern folgte mir ein neues, schwedisches Label auf Twitter, was den landestypischen Namen Lagerstätte trägt. Hrhr.. Informationen zum Label gibt es relativ wenig, da die offizielle „Homepage“ mal wieder nur eine Bandcamp Seite ist, deren nicht-musikalischer Inhalt ja meist genau so ergiebig ist, wie Reden von Politikern. Sei es drum. Es geht um die Musik und die gefällt mir sehr gut. Die erste Veröffentlichung aus dem März, ist das Ambient/Drone Album „Chimera“ von Snufmumriko und wer so ein wenig was mit dem Sound von Marsen Jules (krill.minima) anfangen kann, wird diese Tunes lieben und sich so richtig schön in den Sessel drücken lassen..

Auf einen guten Start und eine bonfortionöse Zukunft Lagerstätte!

Bandcamp Download (6 €)
Soundcloud
Instagram
Twitter

a2998048440_10

fischerle – delayed childhood (bsc028)

Fischerle ist mir das erste Mal vor etwa zwei Jahren auf dem Qunabu Netlabel begegnet. Auch auf Labels, wie Entropy Records, Minicromusic oder Instabil war der polnische Sounddesigner schon aktiv. Im vergangenen Dezember erschien auf Basic Sounds eine neue, kleine Creative Commons Veröffentlichung von ihm, die es mir irgendwie angetan hat. Auf dieser sind mit „Index of Clouds“ und „The Mote Hunted Down In Telegraph Hill, San Francisco“ zwei cinematisch, jedoch grundverschiedene Tracks enthalten. Das Eingangsstück ist zunächst ein enorm tief gehender, dunkler Dubtech Track, der sehr viel Dunst und Atmosphäre entwickelt. Darauf folgt dann ein fast 20minütiges Ambient/Drone Epos, das jedem Film die nötige Farbe verleiht.

Download der EP auf Basic Sounds
Release-Date: 02.12.12
http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/

Index od Clouds

00_-_fischerle_-_delayed_childhood_-_cover_image