baumfreund – mythen, sagen und andere märchen (dtn27)

Mein Freund der Baum. Er hört stets stillschweigend und stoisch zu, wenn ich vor oder an ihm sitze und mal wieder das Bedürfnis habe, mir mehr oder weniger belanglose Dinge von der Seele zu reden. Auf der anderen Seite erzählt aber auch er die wunderbarsten Geschichten aus alten und besseren Zeiten von Mutter Natur, verbunden mit dem ächzenden Knarren seiner Äste, was die Ruhe im Wald nur behutsam und liebevoll unterbricht. Auch ich kann dann ein guter Zuhörer sein.

Garten Eden

Der Hannoveraner Producer Baumfreund hat mit „Mythen, Sagen und andere Märchen“ eine liebevolle Dubtechno EP auf dem Dreiton Netlabel zum Besten gegeben, die mit sehr viel Tiefe, Gefühl und Kopfbildern versehen ist.  Zwei Geschichten für und zwei Geschichten von dem Baum. Wem das genau so gut gefällt, wie mir, der sollte mal zum Beispiel die Katerpillar EP oder das freie Net-Release des Artists, von Drift Deeper Recordings checken.

Ulan Bator

Mich überzeugt die 27. Veröffentlichung aus dem Hause Dreiton, dem Netlabel um Frank Hellmond, Giovanni Proietto und Antonio Bruno. Mittlerweile haben die Süddeutschen auch schon 7 Jahre auf dem Buckel, was in dieser schnelllebigen Netaudio-Welt schon ein gutes Stück Zeit ist.

Free Download unter CC BY-NC-ND 3.0 auf Dreiton.net

DN027_Baumfreund - Mythen, Sagen und andere Ma¦êrchen_cover_front

fatih tuter – ambient dub mix

Abwarten und Tee trinken! DAS Motto in diesen frostigen Tagen, wo der Frühling weiter auf sich warten lässt. Also macht Euch ein Tässchen Darjeeling, zieht Euch ne dicke Jacke an, geht auf den Balkon in die Sonne und lauscht diesem wunderschönen Set des Silent Season Artists Fatih Tuter aka Dubatech.

Direktlink

Tracklist

1.fatih tuter & ismail genc – tba
2.krill.minima – unter druck [PSY054]
3.silent harbour – voices from the deep [echocord cd012]
4.ridis – ist # 10 [CR-20]
5.joerg mueller – common ground [upcoming ZeECc]
6.marsen jules – tous les coeurs de cette terre [TOWERBLOCK CD 023]
7.krill.minima – kronen dab [PSY054]
8.marsen jules – coeur saignant [TOWERBLOCKCD034]
9.carter burwell – blood simple

IMG_20130326_082717

 

minimal boffin – averment (ctr036)

Cold Tear Records ist das Netlabel, das für mich derzeit den konstant besten Output liefert und irgendwie annähernd die Lücke füllt, die Thinner damals hinterlassen hat. Klar Dubtechno ist das Haupt-Thema von Cold Tear, aber in diesem Spektrum bewegen sich die Litauer sehr breitgefächert, verlassen auch mal ungeniert die typischen Schubladen und stellen insbesondere auch Newcomer vor. Das begeistert und ist gute Arbeit!

Minimal Boffin ist noch nicht oft in Erscheinung getreten. Das er musikalisch in diesem Sinne aber kein Newcomer ist, zeigt seine Biographie, die man auf Soundcloud nachlesen kann. Nach seiner in 2012 veröffentlichten „Granular Motions EP“ auf Drift Deeper Records, zieht er den Hörer auf dem Averment Album mit jedem einzelnen Track in seinen Bann. Averment ist abwechslungsreiche Dubtechno Musik, die an keiner Stelle Langeweile aufkommen lässt.

Via Bandcamp könnt Ihr das Album für wenig Geld kaufen und den Artist, wie auch das Label unterstützen. Wer wenig, bis gar keine Kröten hat sollte mal bei Archive.org vorbeischauen.

2634835423-1

bjorn rohde – soundscape ep (ddr007)

Drift Deeper Recordings, das Netlabel, was aus dem Dubtechno Blog entstanden ist, hat eine großartige Kurz-EP von Bjørn Rohde herausgebracht, die einen sphärischen Dubtechno Track (Dubsphere), sowie einen richtig dicken und tiefen Ambient Dub Tune (Ocean Surface) beinhaltet. Bevor ich jetzt noch weitere Superlative suche, einfach ein wenig Musik.

Bjørn Rohde auf Soundcloud
EP-Download per CC-Lizenz

Dubsphere

Creative Commons license: Attribution-No Derivative Works 3.0

ddr007-cover-600

good bye mime netlabel?

So, wie sich die Lage darstellt, ist das italienische Mime Netlabel um den Gründer und Musiker Arrogalla, nach nur zwei Jahren schon wieder Geschichte. Die Website läuft nämlich seit geraumer Zeit ins Leere, beziehungsweise auf eine Werbeseite. Schade, denn die Ambient/Dub Releases waren wirklich klasse und die Resonanz im Netz nicht die schlechteste.

Im Optimalfall gibt es bei Mime nur ein paar technische Probleme, doch allein der Glaube hierfür fehlt mir. Die letzte VÖ ist bereits fast ein Jahr her und Kontaktaufnahmen blieben bisher leider erfolglos.

Hier die Cover der bisherigen 6 Veröffentlichungen:

Rodja – Immanence

Die Musik von Mime ist aktuell nur auf Soundcloud komplett (nicht zum Download) vorhanden. Keiner weiß natürlich, wie lange noch und deshalb starten wir mal einen Versuch, ein vollständiges Archiv zu kreieren, wie wir es auch schon bei Aeronautique und no-response getan haben. Kurz auf meine Festplatte geschaut, konnte ich nur die Veröffentlichungen von Para, Dadub und Rodja finden. Dadub gibt es als einzige VÖ auf Archive.org und die zwei anderen könnt ihr nachfolgend über meine Ubuntu One Cloud downloaden.

Für die fehlenden 3 benötige ich Eure Mithilfe. Wer hat die VÖ´ s von Arrogalla, Menion und Andrea Congia noch auf seiner Platte? Es wäre schön, wenn Ihr mit mir Kontakt aufnehmen oder diese irgendwo uppen würdet, damit wir den Katalog möglichst vervollständigen können. Vielen Dank dafür schon mal im voraus.

Dadub –  ∆

Katalog

mime01 Arrogalla – Royal Trunc
mime02 Menion – Morbida Oscurit
mime03 Para- Magma
mime04 Andrea Congia – Liberainosi De Mali
mime05 Dadub – ∆ (via archive.org)
mime06 Rodja – Immanence

Alle Veröffentlichungen wurden unter einer Creative Commons Lizenz publiziert.
http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/

Schauen wir mal, ob von Arrogalla noch eine Reaktion kommt. Es wäre zu schade, um ein weiteres, sterbendes Netlabel.

[Update 1 – 06.01.13] Die mime01 gibt es auch per „Name your Price“ auf Bandcamp. Danke für den Hinweis Alex aka Narcotic303 = Gleichtakt Netlabel

[Update 2 – 06.01.13] Auch Arrogalla hat sich nun via Facebook gemeldet. „hi mario! we are waiting for the answer to the host too…. very sorry…“ Na das ist doch klasse. Dann sehen wir den Beitrag hier halt als Label-Showcase und hoffen, dass die technischen Probleme bald behoben sind. Mime is still ALIVE!

[Update 3 – 07.01.13] Na das ging jetzt aber schnell. Das Mime Netlabel ist wieder online! Fuck Yeaahh! http://www.mimenetlabel.com/

netlabel track of the week #43-12

Was nen Ohrwurm im Kopf ist, muss ganz klar der Netlabel Track der Woche sein. Und mit diesem gibt es hier, sofern ich mich nicht irre, zum ersten Mal Gesang auf dem Blog. SisterSara aus London spendiert bei „Feel Complete“ die Vocals für das Stück von Dubzoic, was im Rahmen der gleichnamigen EP auf dem Irie on Air Netlabel erschienen ist.

Auf dem Netlabel gibt es seit 2009 lediglich 3 Releases. Aber die machen definitiv Spaß! Dub und Roots Sounds unter Creative Commons. Hier nun Feel Complete..
CC by NC-SA 3.0
Download Release

Direktlink

vejopatis – taskas (ctr026)

Cold Tear Records überzeugt mich mal wieder mit einem hervorragenden Debut-Album des jungen, litauischen Artists Vejopatis. Und überhaupt mausert sich das Label auch immer mehr zur Talentschmiede für unbekannte Producer. Mit einem hypnotisch, düsteren Eingansgtrack, der nach hinten raus litauischen Gesang und aufklarende Dub Chords bringt, ist man sofort im Album drin. Danach wird das Ganze vom Sound her etwas freundlicher, gepaart mit einem leichten, melancholischen Touch. Der Giriu Dvasios Remix des Tracks „Taskas“ am Ende des Longplayers ist Liebe pur.

FREE download (archive.org)
Download (bandcamp)
CD’s über die Release Page http://coldtear.com/vejopatis-taskas/

drift deeper recordings – various (ddr001)

„A Taste of Things to come“ ist die erste VÖ eines neuen Netlabels, namens Drift Deeper Recordings. Hinter dem Label steht der Macher des Dubtechno-Blogs und damit ist dann eigentlich auch schon gesagt, was einen an Musik erwartet. Dubtechno, als auch Ambient Dub Tracks mit einer kleinen Brise Deepness. Die Compilation geht auf Nachfrage, unter der CC Lizenz raus.

Free Download: Drift Deeper Recordings

01. gnldr & prplx – 1o3
02. eR – Elasticity
03. Fearfields – Until Into Night
04. From the Two – Somna Ein
05. a.mayer – cut.00001
06. Kogyo – Aquatic
07. Lingua Lustra – Sundays River
08. Rdei – Fog
09. Volunteer – Lazy River
10. TicK – Midnight Train
11. Textural Being – Magical Tape Loop 2
12. Alveol – Naiades

 

(Fearfields – Until Into Night)

(eR – Elasticity)