no-response.org – no more response

Die Website des no-response.org Netlabels ist jetzt seit knapp 3 Monaten vom Netz und ja, es war ein langer, schleichender Tod auf Raten. Das Projekt von Nico Plagemann und Christian Hilscher aka Kollektiv Turmstrasse, versorgte uns seit 2004 mit toller Musik, die von Dubtech über Techno und andere Electronica, einiges an Abwechslung bot. In 2008 gab es mit der „Long Time EP“  (Release Nummer 16) vom Taschenrechnermusikant dann die letzte Veröffentlichung.

Klar ist, dass sich beim Kollektiv die Prioritäten in den vergangenen Jahren geändert haben. Sie touren um die Welt, bringen Ihre Musik auf unzähligen Platten raus und haben außerdem noch ein eigenes Vinyl-Label „Musik gewinnt Freunde“, gemeinsam mit Alex Q am Start. Kurz gesagt, sie haben Erfolg, sie haben es geschafft. Das dann keine Zeit mehr für das „kleine“ Netlabel bleibt, ist völlig normal.

Yatsuo Motoki – Dub Element (nore003)

Dennoch hätte sich dieses, einst mit so viel Liebe betriebene Netlabel, einen würdigeren Abgang verdient, als einfach nur so abgeschaltet zu werden. Dafür war es zu beliebt, zu gut und im großen Sinne ja auch das Sprungbrett für die Jungs aus der Turmstrasse. Ein paar Zeilen an die Netaudio-Gemeinde zu schreiben, wäre sicher nicht die größte Arbeit gewesen, so wie es z.B. Stadtgruen getan hat. Doch selbst auf Nachfrage per Mail oder bei FB bekommt man, ganz nach dem Motto: no-response. Das das mal anders war, lasse ich unkommentiert.

Alex Q. – Berlin > Hamburg (nore013)

Am Ende bleibt uns zum Glück noch die Musik von großartigen Künstlern. Die ersten 14 Veröffentlichungen könnt Ihr über die nachfolgenden Links auf archive.org erreichen. Die letzten beiden stelle ich über meine Dropbox zur Verfügung, da diese anderweitig nicht hinterlegt sind. Alles CC-Music, habt Spaß damit!

Thx no-response for Music and Sharing!

R.i.P. no-response.org – „slowest known netlabel on the world“, wie die Macher selbst einmal sagten.

Katalog:

nore001 – kollektiv turmstrasse – new weakness ep
nore002 – raumton – mo tools ep
nore003 – yatsuo motoki (christian quast) – elements² ep
nore004 – neurotron – dub mission ep
nore005 – various – communication ep
nore006 – henri petterson – traveller ep
nore007 – hermetico -rutinas ep
nore008 – kollektiv turmstrasse – verrueckte welt (inkl. freiflug!!)
nore009 – micronaut – du und ich sind wir
nore010 – vitalis popoff – didaskalion tou hypnou
nore011 – modul – passed ep
nore012 – p.laoss – get back ep
nore013 – alex q – wake up ep
nore014 – modul – inbox
nore015 – k-jano – evolution
nore016 – taschenrechnermusikant – long time ep

Update 03.01.2013: Das Kollektiv Turmstraße hat reagiert und nach über einem Jahr nun das Archive unter http://www.no-response.org geupped.

modularfield – all good things come to an end…

Mit Modularfield schließt das nächste Netlabel seine Pforten. Heute verkündete Label Inhaber Markus Scholz, dass die Reise in der Welt der Creative Commons Idee für Modularfield beendet sei. Man wird 2012 wieder kommen, aber in einer anderen Form (was auch immer das dann bedeuten mag). Die alten Veröffentlichungen werden demnächst auf archive.org zu finden sein. Den Release Katalog kann man bei Discogs einsehen. Bleibt nur zu sagen „Thank you for the Music“ und zu hoffen, dass dieser Schritt keine Auswirkungen auf das Netlabelism Online Magazin hat, dessen Initiator und Inhaber ebenfalls der Markus ist. Die offizielle Meldung gibt es auf Modularfield.

stadtgruen netlabel macht dicht

Nach über zwei Jahren Stille war der Schritt vorauszusehen, der jetzt auf der Seite des Stadtgruen-Netlabels publiziert wurde.. „We’re closing our doors“

Stadtgruen war ein Netlabel par excellance. Nicht nur von der Musik her, sondern auch von der Aufmachung der Veröffentlichungen. Es wurde dort nämlich ein vernünftiger Release Text veröffentlicht und zusätzlich noch tolle, aufwendige Artwork bereit gestellt (mit CD-Sleeves und Labels). Eine beispielhafte Arbeit, die man bei einem Netlabel leider nur selten sah oder sieht.  Dafür ein dickes Danke an die Macher Martin Donath und Axel Bergk! Musik soll hier auch nicht fehlen und da habe ich mich für den Track „Sexy Chicks“ von Martin Donath  (gruen002) entschieden… wegen den alten Netaudio Radio Zeiten!

[audio:http://www.rantadi.de/wordpress/wp-content/gruen002_dimanche_04-martin_donath_-_sexy_chicks.mp3|titles=gruen002_dimanche_04-martin_donath_-_sexy_chicks]under cc-by-nc-sa 2.5

Der Release Katalog steht derzeit noch zum Download bereit!
http://stadtgruenlabel.net/

(via kfmw)

Der nächste Kandidat für so eine Meldung dürfte dann no-response.org sein.