haventepe – spiel:feld podcast 39

Havantepe, seines Zeichens Co Founder und Artist des fantastischen Sublime Porte Kollektivs, mixt den neuesten spiel:feld Podcast, der von der sehr aktiven Wahlberlinerin – Colt EP betrieben wird. Was einst als Podcast begann, wurde in diesem Jahr mit der Geburt der Netlabel-Sektion auf spiel:feld fortgesetzt. Die Various Artist Compilation „Thirteen Ghosts“ ist da auf jeden Fall ein sehr feiner Opener!

Direktlink

Havantepe widmet diesen Mix, der auch einige unveröffentlichte Tracks enthält, einen weiteren Sublime Porte Founder und Artist – „Randoman“ aka Okan Coban…R.I.P… seine Eon EP findet sich hier auch.

artworks-000064227940-7ttayv-t500x500

devecly bitte – purple line (sp15)

Nachdem Sublime Porte kürzlich mit einem Vinyl und CD Verkauf neue Wege betreten hat, wurde über das Osterwochende mal wieder eine freie EP, vom Japaner Devecly Bitte veröffentlicht. Auf seiner Purple Line EP erwarten uns vier, recht angenehme und ruhige Dubtechno / Ambient Dub Tracks, die aufgehen und sich entwickeln, wie ein Hefekloß.

Bananaman

Neben „Bananaman“ sticht für mich hier noch „Nagoya Dub“ heraus, ein Stück, das Erinnerungen an schönste, getanzte Sonnuntergänge auf Open Airs hervorruft. Mit einem gut gemachten Fingers in the Noise Remix des Eingangstracks „Line“ wird die wieder einmal fantastische EP des türkischen Netlabels abgeschlossen.

Nagoya Dub

Freier Download unter CC BY 3.0 Lizenz auf Sublime Porte

00 - Devecly Bitte - Purple Line cover

stiver – back home

Den Istanbuler SublimePorte Artist Stiver hatte ich hier im Blog schon einmal mit seiner Shine EP und auch auf der ersten Vinylscheibe des türkischen Labels war er vor Kurzem vertreten. Ich mag seine Sounds, die sich in einer engen Range zwischen Dubstep und Garage bewegen.

Über das Tumblog „Netlabelcovers„, das vom produktiven Netlabelisten und Machtdose Podcaster Ronsens (Roland Graffé) betrieben wird, kam ich in dieser Woche auf die Bandcamp Seite des Artists und sah dort, dass Stiver im letzten Jahr, neben seinem SublimePorte Debut einiges an Produktionen ins Netz gestellt hat.

Unter dem bekannten „Name your Price“ Motto kann man sich dort viele seiner Arbeiten auf die Festplatte holen. Aber aufgepasst – nicht alle Stücke stehen unter einer Creative Commons Lizenz!

Back Home

Coreless

Beide Tracks wurden unter CC BY-NC-SA 3.0 veröffentlicht.
Alle Downloads von Stiver auf Bandcamp

1757935354-1

various beats from sublime artists (spva01)

Sublime Porte begibt sich auf einen neuen Weg und veröffenlicht erstmalig eine auf 200 Stück limitierte Vinyl Scheibe, die es allerdings auch via Bandcamp zum digitalen Pay Download gibt. Auf der Platte befinden sich 4 wundervolle Dubstep/Garage Tracks von Derivate, Beto Narme, Stiver und Gantz. Bis auf letzteren, traten bisher alle mit einem erfolgreichen Creative Commons Release auf dem türkischen Netlabel in Erscheinung und sicher wird demnächst auch von Gantz noch etwas bei Sublime Porte folgen.

Digital
Vinyl

http://sublimeporte.net/

Direktlink

stiver – shine (sp14)

Sublime Porte brachte kürzlich eine EP des Istanbuler Nachwuchstalentes Stiver raus. Auf seiner erst zweiten, alleinigen Veröffentlichung befinden sich vier kurze und liebevolle Tracks, die irgendwo zwischen Dubstep und Garage angesiedelt sind. Schön anzuhören, auch wenn die Titel ruhig etwas länger hätten sein können.

CC Download unter http://www.sublimeporte.net/index.php?/releases/sp14/

Preview

 

Ein weiteres Release von Stiver, aka Emre Malikler, ist auf der Bandcamp Seite von Square Harmony zu finden.

spiral dub – perception (sp11)

Sublime Porte ist hier Dauergast, denn das Netlabel aus der Türkei bietet Dubtechno at its best. Auf der Perception EP von Spiral Dub sind von daher auch 3 Tracks dieses Genres zu finden. Einer der Labelheads  – Havantepe – steuert dann noch einen recht chilligen Remix dazu. Schöne Veröffentlichung des Briten, der auch auf Insectorama, dem Netlabel von Markus Masuhr, schon released hat.

Freier Download der EP auf Sublime Porte

 

Alle Tracks als Hörprobe via Soundcloud

havantepe – coral (reef dub)

Ich wurde gerade nach einem großartigen Track von Havantepe gefragt, der leider online nicht mehr auffindbar ist. Da es das Netlabel Kreatur Musik nicht mehr gibt und das Stück dort unter der CC Lizenz veröffentlicht wurde, stelle ich es für’s Archiv einfach mal ins Netz.

Havantepe – Coral (Reef Dub)

Download

Update:  Alle Tracks dieser Compilation, die ich noch auf der Festplatte habe, können nachfolgend per ZIP Datei herunter geladen werden. Das sind von den 28 Musikstücken leider nur noch 9. Keine Ahnung, warum zum Beispiel Marko Fürstenberg nicht mit dabei ist – einer meiner Favourite Artists.

Dateigröße: ca. 140 MB
Qualität: 320 kbps
Lizenz: cc by-nc-nd 3.0
Download: ZIP

Tracklist:

01 Scout – Elari
07 Havantepe – Coral (Reef Dub)
08 Danieto – Transito Nocturno
11 Tap – Posta
19 Carl Najavi – Qtai
21 Kopfporn – Stuckmal
24 Maks – Fusion
25 Irradation – Wienström
28 Lazzich – Pink Flower

sublime porte – dewtone radio podcast 006

Das türkische Netlabel Sublime Porte hat für den dewtone radio podcast ein klasse Set veröffentlicht, welches überwiegend ein Label-Showcase darstellt.

Tracklist

01 – Iksenit – In To The Background (sp02)
02 – Havantepe – Sonntag Morgens (sp03)
03 – Zzzzra – Improvisation En Sieste Mineure (sp08)
04 – Spiral Dub – Perception (SPxx upcoming tba)
05 – Randoman – Saturated II (sp06)
06 – Sublime Porte – Sava (Silent Season)
07 – Grad_U feat. Eazystyle MC – Everyday Temple [Sublime Porte Duty Mix] (Zeecc)
08 – Derivate – L2 (sp05)
09 – Randoman – Saturated (Sublime Porte Redshift Remake) (sp06)
10 – Cold Form – Alienation (sp01)
11 – Havantepe – Hybernate (sp03)
12 – Zzzzra – Ennui Profond (sp08)
13 – Sublime Porte – Hurafe (statik entertainment)
14 – Randoman – Winter In Space (Sublime Porte Blueshift Remake) (sp06)

randoman – eon (sp06)

Da ist es wieder, eines meiner Favorite-Netlabels – Sublime Porte – die Dub Fabrik aus Istanbul. Und wieder schaffen die es, eine geniale Veröffentlichung zu bringen, die zwischen Deepness und Kick fast alles zu bieten hat, was das Dub Herz begehrt. Co-Founder Randoman zeigt sich für die Eon EP verantwortlich, auf der 5 seiner Tracks vertreten sind, die alle zwischen den Jahren 2007 und 2009, mit unterschiedlichem Equipment aufgenommen wurden. 2 Rem(ixe)akes aus dem Hause Sublime Porte sind auch noch mit drauf – wer die gemacht hat, steht nicht dabei, aber ich vermute mal Havantepe dahinter.

Download unter: http://www.sublimeporte.net/releases/view/29

Mit dem nächsten Release wirds dann ein wenig lauter.. Beto Narme, der den letzten und den davor erschienen Sublime Porte Podcast gemixt hat, wird dann laut der Website einen Mix aus Dubstep, Techno, Ambient und TechHouse auf die Festpladde zaubern.